25.06.2020

Theaterpädagog*in (w/m/d)

Gesucht wird zur nächsten Spielzeit (1. September 2020) ein*e Theaterpädagog*in (50%) mit Schwerpunkt interkulturelle Kompetenz für das Kinder- und Jugendtheater LUTZ im Rahmen der Profilförderung des Landes NRW, befristet auf 3 Spielzeiten.

Das Theater Hagen mit den Sparten Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Konzertwesen und Kinder- und Jugendtheater ist die führende kulturelle Institution der Stadt Hagen und der Region zwischen dem südlichen Ruhrgebiet und dem Sauerland. Das LUTZ, die Sparte für Junges Publikum, hat traditionell einen partizipativ angelegten Ansatz. Kulturelle Teilhabe wird neben dem Besuch der professionellen Vorstellungen vor allem durch Angebote gefördert, in denen junge Menschen selbst kreativ werden können. Die große Diversität insbesondere der jungen Hagener Bevölkerung stellt erhöhte Anforderungen an die Gestaltung dieser Angebote.

Aufgabengebiet
Ihre Aufgabe als neue*r Theaterpädagog*in läge schwerpunktmäßig in der Entwicklung und Durchführung neuer partizipativer Vermittlungsformate für eine interkulturelle Zielgruppe, die Kinder und Jugendliche aus Hagen und dem Umland sowohl mit der ästhetischen Programmatik des Lutz vertraut machen und Aufführungen begleiten, als auch junge Menschen aller Nationalitäten und Talente auf neue Weise in einen gemeinsamen kreativen Prozess bringen. Diese Formate setzen Sie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus Hagen und dem Umland selbst um und vermitteln Sie in Workshops an Multiplikator*innen aller Art. In enger Zusammenarbeit mit der Spartenleitung des LUTZ und der Abteilung Theaterpädagogik entwickeln Sie ferner neue Konzepte zum Ausbau von Partnerschaften mit Kitas, Schulen und weiteren Institutionen der kulturellen Jugendarbeit. Zudem leiten sie selbständig den Lutz Kinderclub und unterstützen die Lutz Leitung bei Sonderprojekten mit Kindern und Jugendlichen.

Profil
Sie bringen ein abgeschlossenes Studium der Theaterpädagogik mit oder haben eine vergleichbare pädagogische und oder künstlerische Ausbildung und Arbeitserfahrung im Bereich Theaterpädagogik. Die Arbeit mit interkulturellen Kinder- und Jugendgruppen ist Ihnen vertraut und Sie sprechen mehr als eine Sprache. Großes Interesse haben Sie daran, neue Herausforderungen anzunehmen, sich vor allem für junge Menschen am Rande der Gesellschaft zu engagieren und eigeninitiativ neue Ideen und Konzepte für die Arbeit mit interkulturellen Gruppen einzubringen. Sorgfältige Kommunikation sowie Arbeit im Team, sowohl mit den Kolleg*innen am Theater als auch mit Pädagog*innen und dem jungen Publikum, sind Ihnen selbstverständlich. Sie verfügen über ein hohes Maß an sozialer und kultureller Sensibilität, sind verantwortungsbewusst und zuverlässig. An der Auseinandersetzung mit künstlerischen Inhalten haben Sie ein ebensolches Interesse wie an der spielpraktischen Anleitung von jungen Menschen. Ihr Arbeitsumfeld sehen sie gleichermaßen im Theater wie an allen Orten der Stadt, an denen junge Menschen anzutreffen sind.

Da sich die Theater Hagen gGmbH die berufliche Förderung von Frauen als Ziel gesetzt hat, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung besonders berücksichtigt.
Die Anstellung erfolgt nach NV-Bühne.
Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen können leider nicht übernommen werden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail im PDF Format (max. 2 MB) bis zum
12. August 2020 an
lisa.koennecke@stadt-hagen.de
oder

Theater Hagen gGmbH
Lisa Könnecke
Elberfelder Straße 65
58095 Hagen

Logo der Institution

Theater Hagen

Elberfelder Str. 65
58095 Hagen

Lisa Könnecke
Tel. 02331-207 3214
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Pädagogik

Vertragsbeginn:
01.09.2020 (möglichst)

Bewerbungsschluss:
12.08.2020