19.06.2020

Organisatorische*r Leiter*in (m/w/d)

Das Junge Nationaltheater Mannheim (Intendantin Ulrike Stöck) sucht ab 15. Oktober 2020 bis voraussichtlich Ende der Spielzeit 2020/2021 im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung eine*n

Organisatorische*n Leiter*in (m/w/d)

Das JNTM vereint Theaterprogramm für alle Altersgruppen und führt das junge Publikum an vielfältige künstlerische Arbeitsweisen heran. Über Tanz, Schauspiel, die Junge Bürgerbühne, performative Arbeitsweisen, Figuren- und Materialtheater ist vor allem das junge Musiktheater unter dem Label Junge Oper ein programmatischer Schwerpunkt. Der Grundansatz des Dialogs mit dem Publikum spiegelt sich in der umfangreichen theaterpädagogischen Vermittlungsarbeit und Forschungsprojekten wider, die in der Abteilung Kunst & Vermittlung gebündelt werden. Diversität in Bezug auf Programm, Personal und Publikum ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Jungen NTM, an der alle Mitarbeiter*innen kontinuierlich arbeiten.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
• Wirtschaftsplanung und –kontrolle des künstlerischen Betriebs inkl. der Festivals des Jungen NTM
• Vertragsverhandlung und –gestaltung für alle Gastkünstler*innen in Absprache mit der Intendantin
• Beantragung und Abwicklung von Drittmitteln
• Projektmanagement für Sonderveranstaltungen und Festivals
• Vertretung des JNTM bei Veranstaltungen und in Arbeitsgruppen
• Vorstellungsdienste inkl. Moderation von Nachgesprächen
• Allgemeine Verwaltungstätigkeiten

Ihr Profil:
• Abgeschlossenes Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium in relevantem Bereich (z.B. Kulturmanagement, BWL)
• Fundierte Erfahrung im kaufmännischen, administrativen Bereich oder als Produktionsleitung, idealerweise im Theaterbetrieb oder anderen kulturellen Einrichtungen
• Ausgeprägtes wirtschaftliches Denken und Handeln
• Verhandlungssicheres Englisch
• Interesse an zeitgenössischem Theater für junges Publikum
• Strukturierte, sehr selbständige und flexible Arbeitsweise
• Kontaktfreudigkeit, Engagement, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit
• Bereitschaft zur Arbeit am Abend und an Wochenenden

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Normalvertrags Bühne, Sonderregelungen Solomitglied.

Die Stadt Mannheim fördert die Gleichstellung ihrer Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Das Nationaltheater Mannheim hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Belegschaft zu erhöhen und die berufliche Gleichstellung zu fördern. Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen und People of Color sind daher ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung werden Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sowie schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit vollständigen Unterlagen per Mail in einer PDF-Datei (bis max. 5 MB) bis zum 15. Juli 2020 an:

Nationaltheater Mannheim, Abteilung Personal und Recht, Irina Walter, Mozartstr. 9, 68161 Mannheim, E-Mail: irina.walter@mannheim.de, www.nationaltheater-mannheim.de, Telefon: 0621/1680-478

Logo der Institution

Nationaltheater Mannheim

Mozartstr. 9
68161 Mannheim

Irina Walter
Tel. 0621 / 1680 - 478
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Management / Geschäftsführung / Direktion

Vertragsbeginn:
15.10.2020

Bewerbungsschluss:
15.07.2020