25.03.2020

Internationaler Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti

9. Internationaler Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti
7. – 11. Oktober 2020
Frankfurt am Main, Deutschland

Schirmherrin
Lady Valerie Solti

Kooperationspartner
Alte Oper Frankfurt
Frankfurter Museums-Gesellschaft
Hessischer Rundfunk / hr-Sinfonieorchester
Oper Frankfurt

Orchester
hr-Sinfonieorchester
Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Ermöglicht durch
Dr. Hans Feith und Dr. Elisabeth Feith-Stiftung
Frankfurter Volksbank
Freunde und Förderer des hr-Sinfonieorchesters
Geldermann Privatsektkellerei
Patronatsverein für die Städtischen Bühnen Frankfurt am Main, Sektion Oper
Philipp Holzer
Stadt Frankfurt am Main

WETTBEWERBSBEDINGUNGEN

Anmeldung
Anmelden können sich Dirigentinnen und Dirigenten, die in der Zeit von 1986 bis 2002 (jeweils einschließlich) geboren sind. Frühere Preisträger des Wettbewerbs sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Die verbindliche Anmeldung muss bis spätestens 30. April 2020 ausschließlich über die Seite www.dirigentenwettbewerb-solti.de oder per Email mit Anmeldeformular beim Wettbewerbsbüro eintreffen. Verspätet eingehende Anmeldungen werden nicht berücksichtigt.
Folgende Unterlagen sind erforderlich (entweder in deutscher oder englischer Sprache):
– Online-Anmeldeformular (oder pdf-Anmeldeformular bei Bewerbung per Email)
– Lebenslauf (vorzugsweise tabellarisch)
– Unterlagen als Scan im pdf-Format, die die absolvierten musikalischen Studien und die ausgeübten Dirigier-Tätigkeiten bescheinigen (Zeugnisse, Empfehlungsschreiben, Programmhefte etc.)
– Links zu Videoaufzeichnungen (YouTube, kodierte Dienste u.ä.) mit aussagekräftigen Dirigaten (Konzerte oder Opern, auch Proben)
– Drei unterschiedliche aktuelle Fotos als hoch aufgelöste Dateien (davon mindestens ein gutes Portrait)
– Fotokopie der Geburtsurkunde oder des Passes (gegebenenfalls mit Übersetzung)
Eine Anmeldegebühr wird nicht erhoben. Alle Angemeldeten werden benachrichtigt, wenn ihre Unterlagen vollständig eingetroffen sind. Die eingereichten Unterlagen können nicht zurückgesandt werden.

Zulassung und Durchführung
Bis zu 12 Bewerber werden von einer Fachjury ausgewählt und zum Wettbewerb nach Frankfurt eingeladen. Alle Angemeldeten werden bis 15. Juli 2020 informiert, ob sie zu den Eingeladenen gehören. Die Eingeladenen müssen ihre Teilnahme bis zum 30. August 2020 verbindlich bestätigen.
Die Teilnehmer werden schriftlich über alles Wissenswerte bezüglich ihres Aufenthaltes in Frankfurt am Main und die Durchführung des Wettbewerbs informiert. Sie werden während des Wettbewerbs kostenfrei untergebracht. Reisekosten werden nicht erstattet.
Die Reihenfolge der Teilnehmer in der Vorrunde und im Halbfinale wird jeweils durch das Los bestimmt.
Die Beratung und Bewertung der Jury ist geheim. Die Jury hat das Recht, die Proben zu unterbrechen, Fragen zu stellen bzw. das Dirigat vorzeitig zu beenden. Die Jury ist nicht verpflichtet, ihre Entscheidungen zu begründen. Die Entscheidung der Jury wird unmittelbar nach Abschluss jeder Runde verkündet und ist nicht anfechtbar.
Änderungen im Ablauf des Wettbewerbs bleiben vorbehalten.
Die Organisatoren behalten sich das Recht zur Rundfunk- und Fernsehübertragung sowie der Verwertung der Ton- und Bildaufnahmen vor. Eine Honorarforderung bei Verwertung irgendwelcher Aufzeichnungen entsteht für die Wettbewerbsteilnehmer dadurch nicht.
Jeder Preisträger verpflichtet sich, für die Dauer von zehn Jahren nach Abschluss des Wettbewerbs in seiner öffentlich verwendeten Biografie und bei öffentlichen Auftritten den Erhalt eines Preises zu erwähnen.

Sonstige Bedingungen
Mit der Abgabe der Anmeldung zum Wettbewerb erkennt der Teilnehmer sämtliche Wettbewerbsbedingungen an.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Bei Zweifeln über die Auslegung der Wettbewerbsregeln ist die deutsche Version die allein gültige. Im Falle von Streitigkeiten ist Frankfurt am Main / Deutschland zuständiger Gerichtsstand.


ABLAUF DES WETTBEWERBS
Vorrunde (nicht öffentlich)
Bis zu 12 Teilnehmer, 7. Oktober 2020, mit dem hr-Sinfonieorchester im Sendesaal des Hessischen Rundfunks oder einem anderen Probenraum.
In der Vorrunde sind Teile aus folgenden Werken zu proben (30 Minuten Probe pro Teilnehmer):
– Ludwig van Beethoven, Große Fuge Op. 133
– Richard Wagner, Siegfried-Idyll
– Leoš Janáček, Suite für Streichorchester
Die tatsächlich zu probenden Werke bzw. Ausschnitte bestimmt die Jury vor Ort.

Halbfinale
Bis zu 6 Teilnehmer, 8. Oktober 2020, mit dem hr-Sinfonieorchester im Sendesaal des Hessischen Rundfunks oder einem anderen Probenraum.
Das Halbfinale ist für Publikum geöffnet. Hier sind Teile der folgenden Werke zu erarbeiten (45 Minuten Probe pro Teilnehmer):
– Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 7 A-Dur Op. 92
– Robert Schumann, Klavierkonzert a-Moll Op. 54
– Jörg Widmann, Con brio – Konzertouvertüre für Orchester (2008)
Als Solisten für das Schumann-Klavierkonzert wirken Studenten der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main mit.
Die tatsächlich zu probenden Sätze bzw. Ausschnitte bestimmt die Jury vor Ort.

Finale
Finale mit den besten drei Teilnehmern, 9. bis 11. Oktober 2020 mit dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester:
Probe am 9. Oktober im Orchesterprobenraum der Oper Frankfurt,
Generalprobe am 10. und öffentliches Finalkonzert am 11. Oktober um 11 Uhr im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt.
Das Finale besteht aus der Einstudierung und öffentlichen Aufführung der folgenden Werke:
– Maurice Ravel, 1. Suite aus Daphnis et Chloë (ohne Chor)
– Ludwig van Beethoven, eine der folgenden Ouvertüren:
o Leonore Nr. 1 Op. 138
o König Stephan Op. 117
o Egmont Op. 84
Die zu dirigierende Ouvertüre wird den drei Finalteilnehmern zugelost.
Das Finalkonzert schließt nach der Beratung der Jury und der Siegerehrung mit dem vom ersten Preisträger oder Publikumspreisträger dirigierten Werk:
– Franz von Suppé, Ouvertüre zu Leichte Kavallerie.


PREISE
1. Preis 15.000 Euro
2. Preis 10.000 Euro
3. Preis 5.000 Euro
Publikumspreis

Der Publikumspreis ist verbunden mit der symbolischen Übergabe eines Original-Dirigierstabes von Sir Georg Solti aus seiner Frankfurter Zeit.
Den Gewinnern des ersten und zweiten Preises werden Dirigate des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters (Konzert und Oper) und des hr-Sinfonieorchesters in Aussicht gestellt. Weitere Orchester stellen Gastdirigate oder Assistenzen in Aussicht.


JURY
Vorauswahl, Vorrunde und Halbfinale
– Dr. Burkhard Bastuck (Vorsitzender), Wettbewerbsleiter und Vorsitzender der Frankfurter Museums-Gesellschaft
– Prof. Vassilis Christopoulos, Professor Orchesterleitung, HfMDK Frankfurt
– Ingo de Haas, Erster Konzertmeister, Frankfurter Opern- und Museumsorchester
– Carola Reul, Geschäftsführerin, Junge Deutsche Philharmonie
– Michael Traub, Leiter des Bereichs Musik und Orchester beim Hessischen Rundfunk, Orchestermanager des hr-Sinfonieorchesters

Finale
– Lady Valerie Solti (Vorsitzende), Schirmherrin des Wettbewerbs
– Michael Becker, Intendant Tonhalle Düsseldorf und Düsseldorfer Symphoniker
– Prof. Ulrich Edelmann, Erster Konzertmeister, hr-Sinfonieorchester
– Dr. Markus Fein, des. Intendant und Geschäftsführer, Alte Oper Frankfurt
– Stephen Maddock OBE, Chief Executive, City of Birmingham Symphony Orchestra
– Frauke Roth, Intendantin, Dresdner Philharmonie
– Michael Sanderling, des. Chefdirigent Luzerner Sinfonieorchester
– Michael Traub, Leiter des Bereichs Musik und Orchester beim Hessischen Rundfunk, Orchestermanager des hr-Sinfonieorchesters


WETTBEWERBSLEITUNG
Künstlerische Leitung:
– Dr. Burkhard Bastuck (verantwortlich), Vorsitzender der Frankfurter Museums-Gesellschaft
– Michael Traub, Leiter des Bereichs Musik und Orchester beim Hessischen Rundfunk und Orchestermanager des hr-Sinfonieorchesters
– Bernd Loebe, Intendant und Geschäftsführer der Oper Frankfurt
– Dr. Stephan Pauly, Intendant und Geschäftsführer Alte Oper Frankfurt, des. Intendant Wiener Musikverein

Organisationsleitung
– Annemarie Burnett, Künstlerisches Betriebsbüro, Opernhaus Zürich


GESAMTVERANTWORTUNG
Alte Oper Frankfurt Konzert- und Kongresszentrum GmbH, der Intendant und Geschäftsführer
Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V., der Vorstand
Hessischer Rundfunk, der Intendant
Oper Frankfurt, der Intendant und Geschäftsführer


WETTBEWERBSBÜRO
Internationaler Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti
c/o Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V.
Goethestraße 32
60313 Frankfurt am Main, Deutschland
Telefon: +41 76 536 39 93
info@dirigentenwettbewerb-solti.de
www.dirigentenwettbewerb-solti.de

Logo der Institution

Internationaler Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti

c/o Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V. Goethestraße 32
60313 Frankfurt am Main

Annemarie Burnett
Tel. +41765363993
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
Andere

Berufsbereich:
Künstlerische Leitung / Einstudierung

Vertragsbeginn:
07.10.2020

Bewerbungsschluss:
30.04.2020