12.03.2020

Orchesterinspektor (m/w/d)

Die Neue Philharmonie Westfalen ist seit mehr als zwei Jahrzehnten fester Bestandteil der Orchesterlandschaft im Ruhrgebiet. Das Orchester zählt zu den größten Klangkörpern in Nordrhein-Westfalen und bewältigt pro Saison nahezu 300 Veranstaltungen im In- und Ausland. Kernaufgabe der Neuen Philharmonie Westfalen ist es, Sinfoniekonzerte in Gelsenkirchen, Recklinghausen und dem Kreis Unna sowie darüber hinaus in ganz Nordrhein-Westfalen zu spielen. Das Ensemble ist darüber hinaus Opernorchester des Musiktheaters im Revier Gelsenkirchen und widmet sich in zahlreichen Konzerten und Projekten der Musikvermittlung. Träger des Orchesters sind die Städte Gelsenkirchen und Recklinghausen sowie der Kreis Unna. Darüber hinaus wird die NPW vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe als das größte der drei Landesorchester gefördert, um Städte und Gemeinden zu bedienen, die über kein eigenes Sinfonieorchester verfügen.


Gesucht wird zum Beginn der Spielzeit 2020/2021, ein

Orchesterinspektor (m/w/d)


Aufgaben:

Sie sind für die Organisation und Durchführung der Produktionen an den üblichen Spielstätten und Gastspielorten zuständig (Proben, Aufführungen, Konzerte). Sie übernehmen die Bearbeitung der im künstlerischen Betriebsbüro anfallenden künstlerisch-organisatorischen und administrativen Aufgaben.

Ferner fällt die Sicherstellung des Konzert-, Vorstellungs- und Probenbetriebs in allen Spielstätten der Neuen Philharmonie Westfalen in personeller Hinsicht (Diensteinteilung der Orchesterwarte, Bestellung von Aushilfen im künstlerischen und technischen Bereich) in Ihren Aufgabenbereich.

Ihre Zuständigkeit umfasst u. a. die Erstellung von Bühnenplänen und Bühnenanweisungen sowie die Kommunikation mit Konzertveranstaltern und Drittfirmen innerhalb des Zuständigkeitsgebiets.

Voraussetzungen:

Sie verfügen über eine einschlägige Ausbildung (z. B. Musiker, Kultur- bzw. Orchestermanager, Fachkraft für Veranstaltungstechnik), Erfahrung mit künstlerisch-organisatorischen Produktionsabläufen, gern aus einer Tätigkeit als Orchesterinspektor/in.

Wünschenswert sind sowohl bereits in der Praxis erprobte Kenntnisse im Bereich des Orchester- und Veranstaltungsmanagements als auch Wissen über den Tarifvertrag für Kulturorchester, Instrumentenkunde und Orchesterbesetzungen.

Sie zeichnen sich durch Flexibilität und Belastbarkeit aus, arbeiten selbstständig und haben Freude am Organisieren. Sie verfügen über die erforderliche Sensibilität im Umgang mit künstlerischem Personal.

Sie sind geübt im Umgang mit EDV, insbesondere MS Office. Erfahrungen im Umgang mit einer Orchesterdispositionssoftware (bevorzugt OPAS) sind wünschenswert.

Ein Pkw-Führerschein ist zur Ausübung der Tätigkeit erforderlich.


Das Beschäftigungsverhältnis soll sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes richten.

Die Neue Philharmonie Westfalen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d)
Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei) und Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte übersenden Sie uns Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Orchesterinspektion“
bis zum 05.04.2020 an folgende Adresse:

An den
Neue Philharmonie Westfalen e. V.
z. Hd. Dr. Jörg Hillebrand
Castroper Straße 12 c - im Depot
D-45665 Recklinghausen
Oder per Mail an: sekretariat@neue-philharmonie-westfalen.de

Logo der Institution

Neue Philharmonie Westfalen/ Landesorchester NRW

Castroper Str. 12c
45665 Recklinghausen

Dr. Jörg Hillebrand
Tel. 02361-48860
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
TVÖD

Berufsbereich:
Management / Geschäftsführung / Direktion

Vertragsbeginn:
Saisonbeginn 20/21

Bewerbungsschluss:
05.04.2020