08.01.2020

INSPIZIENT*IN




Das Schauspiel Köln sucht mit Beginn der Spielzeit 2020/2021, möglichst ab dem 17.08.2020, eine*n

Inspizient*in (m/w/d)

Seit 2013 befindet sich das Schauspiel Köln im außergewöhnlichen Spielort Depot in Köln-Mülheim. In diesem zum Theater ausgebauten ehemaligen Industriestandort werden durch kreative technische Lösungen die Anforderungen der jährlich circa 25 Theaterproduktionen professionell umgesetzt. Die rund 500 Veranstaltungen bestehen neben den Neuproduk-
tionen aus Sonderveranstaltungen, Übernahmen sowie nationalen und internationalen Gastspielen. Der Betrieb in den Interimsspielstätten und die Perspektive des Rückzuges in das sanierte Theater am Offenbachplatz eröffnen viele Gestaltungsmöglichkeiten in allen Bereichen der Technik.

ZU IHREN AUFGABEN GEHÖREN IM WESENTLICHEN:
Als Inspizient*in sind Sie das Bindeglied zwischen Kunst und Technik. Sie vermitteln zwischen Regieteam, Künstler*innen, Bühnen- sowie Technikpersonal und sind somit für
den organisatorischen Ablauf von Bühnenproben, Vorstellungen, Gastspielen und Sonderveranstaltungen verantwortlich.
In Zusammenarbeit mit den künstlerischen und technischen Abteilungen legen Sie, als Inspizient*in die Zeichen für Auftritte, technische Einsätze, Videoeinsätze und Beleuchtungscues fest.

WIR ERWARTEN VON IHNEN:
Die Tätigkeit als Inspizient*in erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Durchsetzungsvermögen. Daher sind folgende Eigenschaften besonders gefragt:
• Organisatorisches Geschick und Kommunikationskompetenz
• Eine belastbare und selbständige Persönlichkeit mit sicherem Auftreten
• Verantwortungsbewusstsein und Stresstoleranz
• Guter Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit

VORAUSGESETZT WIRD:
• Einschlägige Erfahrungen als Inspizient*in
• Kenntnisse des Bühnenbetriebes und der relevanten Abläufe am Theater
• Gutes Einfühlungsvermögen in künstlerische Prozesse
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten am Abend, an Wochenenden und Feiertagen

HIERÜBER SOLLTEN SIE VERFÜGEN:
• Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

WIR BIETEN IHNEN:
• Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag Normalvertrag Bühne (Sonderregelung Solo). Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

IHRE BEWERBUNG:
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis zum 28.02.2020 ausschließlich per E-Mail an bewerbungen@buehnen.koeln
Bitte nur eine Mailanlage (inklusive Lebenslauf und Zeugnissen) und nur im PDF-Format senden.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Logo der Institution

Bühnen Köln

Offenbachplatz
50667 Köln


Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Technik / Ton / Licht

Vertragsbeginn:
17.08.2020

Bewerbungsschluss:
28.02.2020