18.11.2019

Leitung des Theater und Konzerthauses der Klingenstadt Solingen

Die Klingenstadt Solingen - mit 162.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im
Stadtdienst 41, Kulturmanagement eine kreative

Leitung des Theater und Konzerthauses der Klingenstadt Solingen
Stadtdienstleitung Kulturmanagement

Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 15 TVöD ausgewiesen. Die Stelle hat einen Arbeitszeitanteil von 100 %.

Bunt, vielfältig, innovativ und spannend - so ist die Kulturlandschaft in Solingen!
Stadtzentral, wie auch in den Stadtteilen, agiert das Kulturmanagement der Stadt Solingen moderierend und verbindend zwischen den zahlreichen Kulturträgern und ist gleichzeitig Dialogpartner für die Entwicklung von Konzepten und Veranstaltungsformaten. Das Kulturmanagement initiiert, organisiert und ermöglicht vernetzte Kunst-, Kultur- und Freizeitangebote in der Stadt. Es fördert die Selbstinitiative und kreative Tätigkeit sowie die kulturelle und kulturpolitische Bildung. Die künstlerischen Angebote werden in zahlreichen, unterschiedlichsten Veranstaltungsformen präsentiert. Das Kulturmanagement entwickelt vielfältige Kooperationen zwischen öffentlicher Hand und privatem Bereich und versteht sich als die Adresse für professionelles Kulturmanagement und strategische Kulturkommunikation. Er ist Bindeglied zwischen der Stadt, den Unternehmen und den Kulturschaffenden. Gleichzeitig ist das Kulturmanagement Betreiber des Theater und Konzerthaus Solingen.

Das Theater und Konzerthaus Solingen ist ein bedeutender Kulturbetrieb im Bergischen Land und ein wichtiges Aushängeschild der Stadt Solingen. Mit rund 160.000 Besucherinnen und Besuchern pro Jahr und mehr als 650 Veranstaltungen (Kultur, Konzerte, Tagungen, Messen, Workshops und Sitzungen) ist es Besuchermagnet, Begegnungs- und Kulturstätte und nicht zuletzt Arbeitsplatz für 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf rund 40 Stellen. Das Theater und Konzerthaus Solingen ist als Ein-Sparten-Haus die Spielstätte der Bergischen Symphoniker, dem gemeinsamen Orchester der Städte Remscheid und Solingen. Das Doppelgebäude umfasst neben 2 Tagungsräumen und großflächigen Foyers insgesamt drei Veranstaltungsräume: im Theater den Pina-Bausch-Saal mit 800 Plätzen, (Vollbühne mit Seiten- und Hinterbühne), im Konzerthaus den Großen (bis 1000 Plätze) und den Kleinen Konzertsaal (bis 200 Plätze). Das Programm umfasst neben den etwa 25 Konzerten der Bergischen Symphoniker Opern, Operetten, Ballett, Schauspiel, Kabarett, Kinder- und Jugendtheater, Blues- und Weltmusik rund 200 kulturelle Veranstaltungen, davon drei Eigeninszenierungen pro Spielzeit (Oper, Kinder- und Mundarttheater).

Die Klingenstadt Solingen bietet damit eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer kulturaktiven Stadt an einem Stadttheater mit eigenem Konzertprogramm und einem großen Gastspielangebot. Für Menschen, die gerne Verantwortung übernehmen, bieten wir eine teamorientierte, verantwortungsvolle Leitungsposition sowie ein gut eingespieltes Team im Theater und Konzerthaus-Management mit engagierten Mitarbeitenden in einem modernen Kultur- und Veranstaltungsbetrieb.

Ihre Aufgaben:

•Leitung des Stadtdienstes
o Grundsatzangelegenheiten des Kulturmanagements (Personal, Organisation, Finanzen)
o Entwicklung einer künstlerischen Gesamtkonzeption in einer ausgewogenen Balance zwischen hohem künstlerischen Anspruch und besucherstarken Publikumsmagneten im Rahmen der Finanzvorgaben
o Fortschreiben und Sicherstellen der strategischen Ausrichtung zur Sicherung der Leistungs-und Zukunftsfähigkeit des Theater- und Konzerthauses
o Festlegung der grundsätzlichen Vermietungs- und Vermarktungsstrategien für das Theater und Konzerthaus, Verhandlungsführung mit kommerziellen Anbietern in besonders schwierigen Vermietungsfällen
o Satzungsangelegenheiten, Vertretung der Stadt Solingen in überörtlichen Gremien

•Kulturmanagement inkl. Koordination der internen, örtlichen und regionalen Kulturpolitik sowie der Beteiligungsverantwortung, u.a.:
o Erarbeitung und Umsetzung einer kulturellen Gesamtstrategie für Solingen
o Planung und Evaluation eines attraktiven und abgestimmten städtischen Kulturangebotes unter besonderer Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Ressourcen
o Entwicklung von Strategien zum Sponsoring der städt. Kulturarbeit
o Konzeptionelle Entwicklung, Leitung und Evaluation von Kulturprojekten
o Information, Beratung und Förderung der Kulturträger/-einrichtungen inkl. der freien Kulturszene der Stadt Solingen, Vernetzung der lokalen Kulturszene mit dem Solinger Kulturangebot
o Förderung regionaler Kulturkooperationen, -projekte und Netzwerke sowie der Programme und Projekte für Jugend, Kultur und Schule
o Unterstützung der Kulturschaffenden bei der Finanzierung und Drittmittelbeschaffung
o Öffentlichkeitsarbeit und Kulturmarketing inkl. Mitarbeit bei der Entwicklung der "Kulturmarke Solingen"
o Wahrnehmung aller Aufgaben aus der Beteiligungsverantwortung
o Beratung der und Teilnahme an politischen Gremien
o Jährliche Herausgabe des Solinger Kulturberichtes in Kooperation mit den Kultureinrichtungen

Ihr Profil:
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Geistes- oder Kulturwissenschaften/Kulturmanagement
• Mehrjährige Berufserfahrung aus der ersten oder zweiten Führungsebene eines Unternehmens oder einer größeren Einrichtung im Kulturbereich

Darüber hinaus sind wünschenswert:
• Mehrjährige Führungserfahrung einschl. Organisations- und Personalentwicklung
• Hohes Maß an Zielorientierung, Durchsetzungs-, Motivations- und Ausgleichsvermögen
• Sicheres Auftreten, hohe Verantwortungsbereitschaft, hohe Belastbarkeit und Durchhaltevermögen
• Kenntnisse im Verwaltungs-, Arbeits-, Haushalts- und Finanzrecht sowie in allen für den Kulturbereich relevanten Rechtsvorschriften
• Fundierte Erfahrungen im Management von Kulturprojekten inkl. Fördermöglichkeiten
• Bereichsübergreifendes Kulturverständnis
• Außerordentlich ausgeprägte mediale und mündliche Darstellungskraft, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Flexibilität und Toleranz, ein hohes Maß an Empathie, Wertschätzung, Neutralität und Offenheit
• Vernetzungs- und Organisationstalent, hohes Maß an Koordinationsfähigkeit, Managementkompetenz
• Aktives Interesse an der Kulturentwicklung, Entwicklung kreativer Ideen und deren konzeptionelle Umsetzung
• Hohes Maß an kreativer Affinität zum Kulturmanagement und in der künstlerischen Leitung des Theaters und Konzerthauses
• Außerordentlich ausgeprägte Kommunikations-, Argumentations- und Kooperationsfähigkeit sowie Einfühlungsvermögen, Konflikt- und Kompromissfähigkeit
• Interkulturelle Kompetenz

Als Stadtdienstleitung ist eine Arbeitsatmosphäre und ein -umfeld sicherzustellen, welche die Zielerreichung des Theater und Konzerthauses sowie die individuellen Entwicklungen der Mitarbeitenden bestmöglich unterstützen und ein Miteinander der Abteilung fördern.

Die Wahrnehmung der Stelle erfordert eine besondere Flexibilität hinsichtlich ständig wechselnder Arbeitszeiten, auch in den Abendstunden und am Wochenende.

Hinweise:
Für Ihre persönliche Planung: Bewerbungsgespräche sind ab der 2. Kalenderwoche 2020 vorgesehen

Zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind Stellenbesetzungen bei der Klingenstadt Solingen grundsätzlich auch in Teilzeit möglich.

Für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in der städtischen Kindertagesstätte am Rathaus an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt.

Darüber hinaus bieten wir:
• einen krisensicheren Arbeitsplatz
• Betreuungsmöglichkeiten für Angehörige, die gepflegt werden müssen
• eine eigene Pflegeberatung
• Möglichkeit zum vergünstigten Erwerb eines VRR-Firmentickets
• ein vielseitiges und interessantes Fortbildungsprogramm für Fach-, Führungs- und Führungsnachwuchskräfte
• ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Gesundheitsprogramm mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung
• einen psychologischen Beratungsdienst für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Angehörige

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt die Kulturdezernentin Frau Becker, Fon 0212 290-5450 und für das Auswahlverfahren vom Personalmanagement Frau Koth, Fon 0212 290-2274.

Das Verfahren wird von klangkultur-popp in Düsseldorf begleitet.
Stephan Popp (0211 17905872) steht Ihnen ebenfalls für Rückfragen auch an den Wochenenden zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung über unser Stellenportal.

Möchten Sie sich schriftlich bewerben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 1674 bis zum 15. Dezember 2019 an die E-Mailadresse bewerbung@stellenportal.solingen.de oder per Post an Klingenstadt Solingen, Personalmanagement, Postfach 10 01 65, 42601 Solingen.

Logo der Institution

Theater und Konzerthaus Solingen

Walter-Scheel-Platz 1
42651 Solingen

Dagmar Becker
Tel. 0212 290-5450
E-Mail verfassen

Stephan Popp
0211 17905872
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
TVÖD

Berufsbereich:
Management / Geschäftsführung / Direktion

Vertragsbeginn:
schnellstens

Bewerbungsschluss:
15.12.2019