05.11.2019

Respect Manager*in

Der Friedrichstadt-Palast ist mit Abstand die Nummer 1 unter den Berliner Bühnen. Wir lieben
erstklassige Unterhaltung, ausgezeichneten Service und leben Diversität und gegenseitige
Wertschätzung. Unserem Ensemble gehören rund 300 Mitarbeiter*innen aus über 25
Nationen an. Außerdem erhalten 280 Berliner Kids im Alter von sieben bis 16 Jahren bei uns
eine Bühnenausbildung. Auf der größten Theaterbühne der Welt erleben jährlich über eine
halbe Million Gäste modernes Show-Entertainment vom Feinsten. Unser Anspruch: Wir
wollen Deutschlands gästefreundlichstes Theater werden.

Die Friedrichstadt-Palast Betriebsgesellschaft mbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in
Teilzeit (20 Stunden / Woche) eine*n Respect Manager*in (Social Impact Manager*in)

Neben unseren Ermäßigungsangeboten für Kinder, Schüler*innen, Studierende, Azubis,
Bundesfreiwilligendienstleistende, Gäste ab 65 Jahren, Arbeitssuchende, berlinpass-
Inhaber*innen und Gäste mit Behinderung vergeben wir stark preisermäßigte Charity-Tickets
an soziale Einrichtungen, Kliniken oder Hospize.

Mit unserer Dachmarken-Initiative #RespectEachOther und den ‚Colours of Respect‘ als ein
unabhängiges, politisch neutrales Statement werben wir für Vielfalt, Freiheit und Demokratie
(www.palast.berlin/respect). Mit unserer Aktion #PalastFürAlle ermöglichen wir – rein auf
Vertrauensbasis und ohne Nachweis – den Besuch im Theater für die, die es sich sonst nicht
leisten könnten (www.palast.berlin/fueralle). Mit #KartenGegenTaten wenden wir uns an von
Hass und Diskriminierung Betroffene – und beantworten schlechte Taten mit guten Taten
(www.kartengegentaten.de).

Die Aufgaben im Allgemeinen:

 Ansprechpartner*in für gemeinnützige Organisationen, soziale Einrichtungen, Vereine
und Verbände
 Inhaltliche und strategische Ausgestaltung der Regelkommunikation für Charity-
Projekte, u.a. Mailings, Newsletter und Plakate
 Recherche von antisemitischen, homophoben, politisch motivierten, rassistischen,
religiösen oder sexistischen Taten körperlicher, materieller, verbaler und nonverbaler
Art
 Kontingentmanagement und Buchung im Ticketsystem für die karitativen Projekte
#KartenGegenTaten #PalastFürAlle und Charity-Tickets in Absprache mit unserer Yield
Managerin
 Ansprechpartner*in für Leidtragende von Hass und Diskriminierung aufgrund ihres
Aussehens, einer Behinderung, ihres Geschlechts, ihres Glaubens oder Nicht-
Glaubens, ihrer Herkunft, gegensätzlicher Meinungen innerhalb des demokratischen
Spektrums, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres sozialen Status
 Aktive Schnittstellenfunktion zwischen den Direktoraten Kommunikation und
Vermarktung sowie innerhalb des Vermarktungsdirektorats zwischen Vertrieb und
Gästezufriedenheit

Anforderungen:

 Erfahrung in sozialen Arbeitsfeldern und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
 Mental stark, ausgeprägte Empathie sowie ein hohes Maß an kommunikativen und
interpersonellen Fähigkeiten
 Eigeninitiative und kritisches Hinterfragen des Status quo
 Strukturiertes und vernetztes Denken, flexibles und selbstständiges Arbeiten
 Planungs- und Organisationsvermögen
 Gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen
 Formulierungssicher in der deutschen Sprache und sehr gute Kenntnisse der
englischen Sprache in Wort und Schrift

Bewerbungen richten Sie bitte, bevorzugt online unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen, bis
spätestens zum 15.11.2019 per E-Mail an: bewerbung@palast.berlin

oder per Post an:
Friedrichstadt- Palast Betriebsgesellschaft mbH
Frau Doris Plog, Leiterin Personalwesen
Friedrichstraße 107, 10117 Berlin

Wir freuen uns ausdrücklich über Bewerbungen von Menschen aller Hautfarben, aller
Nationalitäten, aller Geschlechter, aller legalen sexuellen Orientierungen, von Menschen mit
und ohne Behinderungen, aller Religionen/Weltanschauungen und von Atheist*innen.
Bitte eine Stellenbeschreibung eintragen

Logo der Institution

Friedrichstadt-Palast Betriebsgesellschaft mbH

Friedrichstraße 107
10117 Berlin

Doris Plog
Tel. 030 23262 244
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
Andere

Berufsbereich:
Dramaturgie / Marketing / Presse / ÖA / KBB

Vertragsbeginn:
nächstmögl. Termin

Bewerbungsschluss:
15.11.2019