04.11.2019

Theaterpädagoge/in (m/w/d)

Das Theater Erlangen wurde 2019 mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet. Ebenfalls im Jahr 2019 feierte es sein 300-jähriges Bestehen. Auf zwei Bühnen kommen 12 bis 14 Inszenierungen pro Spielzeit zur Premiere, dazu gibt es eine Bürgerbühne, Spielclubs, Aktionen in der Stadt, unterschiedliche Extras und weitere vielfältige Formate. Um die Veränderungen und Anforderungen eines modernen Stadttheaters kritisch zu begleiten, führt das Theater Erlangen regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Stadttheater der Zukunft durch und bindet seine Mitarbeiter*innen in diesen Prozess aktiv mit ein.

Das Theater Erlangen sucht ab der Spielzeit 2020/2021 eine*n Theaterpädagog*in (w/m/d) als Elternzeitvertretung (vorerst befristet auf 1 Jahr). Wir suchen eine offene, engagierte, kreative und kommunikative Persönlichkeit.

Zu den Aufgaben des/der Theaterpädagog*in gehören im Wesentlichen:
- Kontaktaufbau und -Pflege mit Schulen, vorschulischen und sozialen Einrichtungen
- Theaterpädagogische Betreuung von Produktionen: Konzipierung und Erstellung theaterpädagogischer Materialien und Workshops
- theaterpädagogische Vor- und Nachbereitungen mit Schulklassen
- Projektarbeit mit/an Bildungseinrichtungen
- Betreuung mobiler Theaterstücke in Schulen
- Theaterführungen
- Theaterpädagogische Öffentlichkeitsarbeit; Verfassen von Texten für Werbematerialien des Theaters (Spielzeitheft, Newsletter etc.)
- evtl. Leitung eines Theater-Spielclubs

Wir erwarten die folgenden Qualifikationen und Voraussetzungen:
- Ein abgeschlossenes, mehrjähriges Studium der Theaterpädagogik / Kulturpädagogik oder umfangreiche Praxiserfahrung im Bereich Theaterpädagogik
- 1-2 Jahre Berufserfahrung im Arbeiten mit Gruppen und Leiten von Theaterprojekten, Workshops etc.
- selbstständige Arbeitsweise und konzeptionelles Denken, Organisations- und Planungstalent
- Zuverlässigkeit und Kommunikationsfreude, Engagement und Flexibilität, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
- Interkulturelle Kompetenz
- Guter Umgang mit gängigen EDV-Programmen & Sozialen Medien
- Gute Sprachkenntnisse (mind. Deutsch & Englisch)
- Interesse am Thema „Theater der Zukunft“
- Pkw Führerschein (Klasse B)
Das Theater Erlangen beschäftigt derzeit zwei Theaterpädagoginnen. Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine Elternzeitvertretung.


Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne. Die Vergütung erfolgt nach Absprache. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Diese werden gebeten, sofern sie ihre Schwerbehinderung anzeigen möchten, einen geeigneten Nachweis beizufügen. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 20.12.2019 an:

Theater Erlangen
Intendanz
Katja Ott
Hauptstr. 55
91054 Erlangen

E-Mail-Bewerbungen an den Assistent der Intendanz:
stefan.prochnow@stadt.erlangen.de

Elektronische Bewerbungen sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten Sie dabei, alle wesentlichen Unterlagen in einer PDF-Datei von maximal 3 MB Größe zusammenzufassen. Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der elektronischen Speicherung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden. Bitte reichen Sie uns postalische Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater Erlangen hält sich an das Leitbild, das mit den Mitarbeitenden des Theater Erlangen entwickelt wurde und verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Logo der Institution

Theater Erlangen

Hauptstr. 55
91054 Erlangen

Susanne Ziegler
Tel. 09131.862185
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Pädagogik

Vertragsbeginn:
Spielzeit 2020/21

Bewerbungsschluss:
20.12.2019