08.11.2019

Tischler*in als Krankheitsvertretung

Das Düsseldorfer Schauspielhaus - dazu gehören auch das Junge Schauspiel und die Bürgerbühne - ist mit mehr als 400 Beschäftigten das größte Sprechtheater in Nordrhein-Westfalen und gehört zu den größten im deutschsprachigen Raum. Die Hauptspielstätte am Gustaf-Gründgens-Platz, mit dem Großen Haus, dem Kleinen Haus und der Kellerbühne Unterhaus wurde umfassend saniert und wird in Kürze wieder vollständig bespielt. Die Spielstätte des Jungen Schauspiel befindet sich in Düsseldorf-Rath, das Proben- und Produktionszentrum Central am Düsseldorfer Hauptbahnhof.
Das Düsseldorfer Schauspielhaus ist zudem mobil an verschiedenen Orten in der Stadt unterwegs und gastiert regelmäßig auf anderen Bühnen im In- und Ausland. Im Mai 2020 ist es Gastgeber für eines der bedeutendsten Festivals für zeitgenössisches Theater und Performance - Theater der Welt.

Wir suchen als Krankheitsvertretung eine*n

Tischler*in

Das sind die Aufgaben:
• Anfertigung von Holzkonstruktionen für Bühnenbilder

Dieses Profil erwarten wir:
• Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Tischler*in
• Berufserfahrung in der Anfertigung von Holzkonstruktionen
• Eine sehr genaue Arbeitsweise
• Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit

Weitere Informationen zu der Stelle:
Es handelt sich um eine Vollzeit-Stelle mit einem durchschnittlichen Arbeitsvolumen von 39 Stunden wöchentlich, verteilt auf eine 5-Tage-Woche.
Die Vergütung erfolgt auf Basis des TVöD, Entgeltgruppe 6.
Die Stelle ist befristet auf die Dauer der Erkrankung der jetzigen Stelleninhaberin, zunächst bis zum 31.01.2020.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien), alle zusammengefasst in einem pdf-Dokument, an:
bewerbung@dhaus.de

Logo der Institution

Neue Schauspiel GmbH

Gustaf-Gründgens-Platz 1
40211 Düsseldorf

Düsseldorfer Schauspielhaus
Tel. Bitte ausschließlich per E-Mail:
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
TVÖD

Berufsbereich:
Werkstätten

Vertragsbeginn:
schnellst möglich

Bewerbungsschluss:
Bitte bewerbungen Sie sich umgehend, jedoch spätestens bis zum 22.11.2019