01.10.2019

Ausbildung zum/zur Tischler/in (m/w/d)

Als Tischlerin oder Tischler bei den Bühnen der Stadt Köln arbeiten Sie in den Werkstätten der Bühnen. Sie fertigen alle größeren Holzkonstruktionen an, die für ein Bühnenbild benötigt werden, zum Beispiel Podeste, Treppen, Tore oder Brücken. Hierbei stehen besonders die Herstellung und das selbstständige Anfertigen von Werkstücken anhand technischer Zeichnungen im Vordergrund. Doch auch Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten von Theaterdekorationen und Möbel sind wichtige Aufgaben der Theatertischlerin oder des Theatertischlers.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 700 Beschäftigten ein Verbund von Spielstätten Oper, Schauspiel und Kinderoper. Sie tragen mit ihren Veranstaltungen dafür Sorge, dass die Kultur- und Bildungsszene Köln lebendig und innovativ bleibt.

Es erwartet Sie eine Tischler Ausbildung in enger Anlehnung an den Ausbildungsrahmenplan der Handwerkskammer zu Köln. Wenn Sie sich für die Mitarbeit in einem großen Theaterteam begeistern, könnte eine unserer freien Ausbildungsstellen die richtige Berufswahl für Sie sein.

Voraussetzungen für die Einstellung
Schulische Voraussetzungen
- mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 9
- Freude an Schulfächern mit handwerklicher/technischer Ausrichtung
- in den letzten zwei Schulzeugnissen mindestens befriedigende Leistungen in Mathematik

Persönliche Voraussetzungen
- besondere Begabung und Interesse an handwerklichen Tätigkeiten
- ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
- eine hohe körperliche Belastbarkeit
- eine gute Auffassungsgabe
- ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative
- Teamfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeit
- ein hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit
- Ihr Führungszeugnis darf keine Eintragungen enthalten

Relevante Erfahrungen, zum Beispiel durch entsprechende Praktika, sind von Vorteil. Weiterhin erwarten wir von Ihnen die Bereitschaft, einen Tag in dem entsprechenden Ausbildungsbetrieb probezuarbeiten.

Auswahlverfahren
Nach Ihrer Bewerbung prüfen wir zunächst Ihre Unterlagen. Erfüllen diese die Anforderungen an das jeweilige Berufsbild (unter anderem Vollständigkeit, vorgeschriebener Schulabschluss), treffen wir zunächst eine Vorauswahl.
Danach erhalten Sie gegebenenfalls eine Einladung zum persönlichen Kennenlernen im Rahmen eines Vorstellungsgespräches, sowie das Erstellen eines kleinen Werkstücks.
Nach dem Auswahlverfahren erhalten Sie von uns unmittelbar eine Rückmeldung, auf Wunsch gerne verbunden mit einem Feedback zu den von Ihnen erbrachten Leistungen.
Bei einem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie hier zudem alle weiteren Informationen über die geplante Einstellung und das hierbei zu durchlaufende Verfahren. Unter anderem untersuchen unsere Betriebsärztinnen und Betriebsärzte Ihre gesundheitliche Eignung.
Ausbildungsinhalte und -verlauf
Die Ausbildung teilt sich in praktische Ausbildungsbereiche im Betrieb und in Theorieunterricht an einer Berufsschule.

Praxis
Die praktische Ausbildung erfolgt in den ausgelagerten, bühneneigenen Werkstätten in Köln-Ehrenfeld, wo gewerkübergreifend die Bühnenbilder unserer umfangreichen Opern- und Schauspielproduktionen gefertigt werden.
Hier lernen Sie unter anderem folgende Arbeitsbereiche kennen:
- die Herstellung von Werkstücken,
- die Ausführung von im Theaterbetrieb anfallenden Tischlerarbeiten,
- die Fertigung größerer Holzkonstruktionen,
- die Durchführung von nötigen Reparaturen.
Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder unterstützen Sie während Ihrer gesamten Ausbildung. In der praktischen Ausbildung erhalten Sie umfangreiche Einblicke in die interessanten und abwechslungsreichen Bereiche eines Theaterbetriebes.
Theorie
Die theoretischen Grundlagen erwerben Sie am Berufskolleg Ulrepforte, Ulrichgasse 1-3, 50678 Köln.
Schwerpunktfächer während der Ausbildung sind unter anderem:
- Entwicklungs- und Planungsprozesse,
- Wirtschafts- und Betriebslehre,
- Fertigungsprozesse,
- Montage und Service.
Weitere Informationen zur fachtheoretischen Ausbildung finden Sie auf der Internetseite des Berufskollegs Ulrepforte.

www.bk-ulrepforte.de/
Bezahlung
Das Ausbildungsgehalt richtet sich nach dem TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes).
Darüber hinaus werden vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung gewährt.

Der jährliche Erholungsurlaubsanspruch während der Ausbildung beträgt 30 Tage.
Einstellungstermin, Ausbildungsdauer und Bewerbung

Die Ausbildung dauert drei Jahre.
Nächster Einstellungstermin: 01.08.2019
Bewerbungsfrist: bis 31.12.2019
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen beantworten wir gerne unter 0221 / 221 - 28250.
Ihre Bewerbung, inklusive Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse sowie Fotos von eigenen Arbeiten und Zeichnungen, erbitten wir vorzugsweise per E-Mail (Dateianhänge bis 4 MB, bevorzugt im PDF-Format) ausschließlich in oben genanntem Zeitraum.
E-Mail: ausbildung@buehnen.koeln

Postanschrift:

Bühnen Köln
Abteilung für Personalservice
Frau Susanne Lambertz
Postfach 101061
50450 Köln

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.
Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Bewerbungen von Migrantinnen und Migranten sind willkommen.



Logo der Institution

Bühnen Köln

Offenbachplatz
50667 Köln

Susanne Lambertz
Tel. 0221-221-28250
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
Ausbildung

Berufsbereich:
Werkstätten

Vertragsbeginn:
01.08.2020

Bewerbungsschluss:
31.12.2019