11.08.2019

Für das Projekt #nofear suchen wir Künstler*innen verschiedenster Sparten als Workshopleiter*innen, mit Zielgruppe Kinder und Jugendliche, im Safe Space (Duisburg Hochfeld) zur Unterstützung des Teams der Jungen Triennale

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des CHORWERK RUHR und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr. Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Bei der Jungen Triennale kommen Jugendliche mit Künstler*innen und Kulturschaffenden zusammen, um ihre Ansichten, Interessen und Einstellungen sichtbar werden zu lassen. Hier wird das Projekt #nofear realisiert, das Programm für junges Publikum kuratiert, Kontakt zu Schulen aufbaut und der Kulturtreffpunkt Safe Space in Duisburg Hochfeld etabliert.
2018 wurde das Projekt #nofear von der Jungen Triennale ins Leben gerufen, bei der das Nachwuchskünstler*innenkollektiv Mit Ohne Alles aus dem Ruhrgebiet diverse kulturelle Projekte, Workshops und Performances umsetzt. Der Safe Space wird als neuer Schwerpunkt von #nofear in Duisburg Hochfeld eröffnet werden. Schüler*innen aus angrenzenden Schulen werden ihn gestalten und gemeinsam mit Künstler*innen verschiedenster Sparten mit Leben füllen.
Ab 1. September 2019 bis 31.Oktober 2020 sucht die Kultur Ruhr GmbH Künstler*innen verschiedenster Sparten für einzelne Workshops mit Kinder und Jugendlichen im Safe Space.

Aufgabengebiet:
o Zielgruppengerechte Workshop-Konzipierung mit innovativen, diversen künstlerischen Inhalten in Abstimmung mit der Jungen Triennale
o Durchführung und Organisation der Workshop-Formate im Safe Space
o Kreativer und künstlerischer Input für die Kinder und Jugendlichen auf Augenhöhe

Anforderungen:
o Erfolgreich abgeschlossenes künstlerisches Studium in den Bereichen darstellende oder bildende Kunst, Film, Musik, Architektur, Fotografie, Kulturwissenschaft, sowie Theater- und Kunstpädagogik oder eine vergleichbare Ausbildung
o Mehrjährige Erfahrung im Konzipieren und Durchführen von künstlerischen Workshops und Projekten mit der Zielgruppe Kinder und Jugendliche, besondere Schwerpunkte und Sensibilität in der Arbeit mit diversen Personengruppen (z.B. Inklusion/ Migration)
o Kommunikations- und Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit und Flexibilität
o Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
o Sehr gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen wünschenswert

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Lina Hölscher (l.hoelscher@ruhrtriennale.de) zur Verfügung.
Bitte bewerben Sie sich bis einschließlich 30.08.2019 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, konkreten Vorschlägen für Workshop-Konzepte, Lebenslauf, Zeugnisse) bei


Kultur Ruhr GmbH
Personalabteilung
Gerard-Mortier-Platz 1
44793 Bochum
E-Mail: bewerbung@kulturruhr.com


Logo der Institution

Ruhrtriennale

Gerard-Mortier-Platz 1
44793 Bochum

Alexandra Kühntoph
Tel. 0234-97483336
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
Andere

Berufsbereich:
Dramaturgie / Marketing / Presse / ÖA / KBB

Vertragsbeginn:
01.09.2019

Bewerbungsschluss:
30.08.2019