05.08.2019

Controller*in w/m/d (35 bis 38,5 Wochenarbeitsstunden)

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE, Generalintendant Peter Spuhler, ist eines der größten Mehrsparten-Theater in Deutschland. Mit den Sparten OPER, BALLETT, KONZERT, SCHAUSPIEL, VOLKSTHEATER und JUNGES STAATSTHEATER erreichen wir mit rund 750 festen Mitarbeiter*innen aus über 45 Herkunftsländern in über 900 Veranstaltungen pro Spielzeit über 300.000 Besucher*innen und bieten ein kreatives und internationales Arbeitsumfeld.

Als Mitglied mehrerer europäischer Opern- und Theaterorganisationen ist das STAATSTHEATER international vernetzt. Es ist uns ein zentrales Anliegen, uns in unserer Arbeit nachhaltig allen Altersgruppen, Schichten und vor allem interkulturell zu öffnen – in Bezug auf Programm, Publikum und Personal.

Das STAATSTHEATER KARLSRUHE sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Controller*in w/m/d (35 bis 38,5 Wochenarbeitsstunden).

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

• Planung und Controlling Spartenbudgets (Produktionskostenplanung etc.)
• Planung Einnahmen und Besucherzahlen
• Erstellung von Analysen und Berichten
• Erstellung von Statistiken für interne und externe Berichtsempfänger
• Weiterentwicklung des Berichtswesens
• Mitarbeit hinsichtlich der Organisationsentwicklung des Bereichs

Voraussetzungen:

• Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre und/oder Kulturmanagement mit dem Schwerpunkt Controlling, Rechnungswesen oder vergleichbarer Abschluss mit entsprechender Berufserfahrung
• Berufserfahrung in vergleichbarer Position, vorzugsweise im Theaterbetrieb erwünscht
• Sehr gute Kenntnisse in MS Office, insbesondere Excel
• Sicherer Umgang mit ERP-Software, vorzugsweise SAP CO
• Erfahrungen im Umgang mit Ticketsoftware (vorzugsweise Eventim) und Business Intelligence Systemen von Vorteil
• Analytisches Denken und gleichzeitig serviceorientierte, gut strukturierte Arbeitsweise
• Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit für die Belange eines Theaterbetriebs
• Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Der Arbeitsvertrag unterliegt den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 10.

Das Staatstheater Karlsruhe fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter*innen. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, der Weltanschauung oder der sexuellen Identität. Bei gleicher Eignung werden Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sowie schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis 9.9.19 erbeten an:

BADISCHES STAATSTHEATER KARLSRUHE
Personalabteilung
Hermann-Levi-Platz 1
76137 Karlsruhe

oder über unser Online-Bewerberportal.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte ab 2.9.19 an den Geschäftsführenden Direktor, Herrn Graf-Hauber, Tel. 0721 3557 219.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und lediglich Kopien einzureichen.
Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Badisches Staatstheater Karlsruhe

Hermann-Levi-Platz 1
76137 Karlsruhe

Alexandra Schmidt
Tel. 0721/3557-211
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
Andere

Berufsbereich:
Verwaltung / Hauspersonal

Vertragsbeginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss:
09.09.2019