13.05.2019

Praktikum im Bereich Bühnenbild


Für die Schauspielproduktion »Vor Sonnenaufgang« von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann, Regie: Mirja Biel, sucht das Theater Lübeck vom 14.10. bis zum 30.11.2019 ein*e Praktikant*in im Bereich Bühnenbild.

Vorkenntnisse im Fachbereich sind zwar erwünscht, allerdings nicht zwingend vonnöten.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, den Beruf der/des Bühnenbildner(s)*in und den Probenprozess einer Inszenierung praktisch zu erleben sowie die Fertigung des Bühnenbildes komplett zu begleiten.

Zu den Aufgabenbereichen gehört zunächst die Probenbetreuung in direkter Zusammenarbeit mit der Regieassistenz, den Schauspieler*innen und den technischen Abteilungen des Theaters. Da es am Theater Lübeck keine Ausstattungsassistenten gibt, kann dies sehr eigenverantwortlich gestaltet werden. Dazu kommen, wenn nötig, Rechercheaufgaben sowie die durchaus eigenständige Kommunikation mit allen an der Umsetzung des Bühnenbildes beteiligten Gewerken.

Voraussetzungen:
- sehr gute Deutschkenntnisse
- zeitliche Flexibilität innerhalb des vereinbarten Zeitraumes
- Bereitschaft, zu theaterüblichen Zeiten zu arbeiten
- selbständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit
- Volljährigkeit

Eine Wohnmöglichkeit in Lübeck oder Umgebung ist aufgrund der Arbeitszeiten von Vorteil.
Eine Vergütung ist grundsätzlich nicht möglich, allerdings ist eine Aufwandsentschädigung, wie z.B. Fahrtkosten, verhandelbar.
Das Theater benötigt darüber hinaus eine Bescheinigung der Hochschule oder des Arbeitgebers, dass das Praktikum im Rahmen einer Ausbildung bzw. studien- oder berufsvorbereitend notwendig ist.

Bei Interesse freuen wir uns über Bewerbungen per Mail an kontakt@theaterluebeck.de

Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Ihre Unterlagen werden vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Theater Lübeck gGmbH

Beckergrube 16
23552 Lübeck

Sarah Schmittmann

Vertragstyp:
Praktikum / Hospitanz

Berufsbereich:
Praktikum / Aushilfe

Vertragsbeginn:
14.10.2019

Bewerbungsschluss:
31.05.2019