15.04.2019

Produktionsleitung (m/w/d) für das Hessische Staatsballett

Das Hessische Staatsballett sucht zum 05.08.2019 (Spielzeitbeginn 2019/2020) eine Produktionsleitung (m/w/d) Schwerpunkt Wiesbaden

Wer wir sind?
Das Hessische Staatsballett ist die gemeinsame Ballettkompanie des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und des Staatstheaters Darmstadt. Die aus 28 Tänzerinnen und Tänzern bestehende Kompanie steht unter der Leitung des Ballettdirektors und Chefchoreografen Tim Plegge. Sie produziert 3-4 neue Ballettabende pro Spielzeit. Zusätzlich zum eigenen Repertoire lädt das Hessische Staatballett jede Spielzeit verschiedene Gastkompanien im Rahmen von Gastspielen ein und unterhält ein Residenzprogramm für unabhängige KünstlerInnen aus dem Bereich Tanz. Standorte des Hessischen Staatsballets sind das Hessische Staatstheater Wiesbaden und das Staatstheater Darmstadt.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?
Zu den Aufgaben der Produktionsleitung (m/w/d) gehören (in Zusammenarbeit mit der Produktionsleitung Schwerpunkt Darmstadt) insbesondere:
• die Unterstützung der Leitung des Hessischen Staatsballetts bei der Konzeption, mittelfristigen Planung, Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung von Produktionen, Gastspielen & Residenzen,
• die (Vertrags-) Verhandlungen mit künstlerischen Gästen und Partnern des Theaters,
• das Erstellen von Vertragsanweisungen,
• die Koordinierung der Spieltermine mit der Dramaturgie und der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und des Staatstheaters Darmstadt,
• die Erstellung von Proben- & Zeitplänen, künstlerische Disposition,
• die Organisation von Proben(räumen) und Spielorten,
• die Übernahme von Leitungsdiensten / Direktionsdiensten (Abendspielleitung) für Vorstellungen und Gastspiele,
• die Referententätigkeit für den Ballettdirektor,
• die Mitwirkung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
• die Abwicklung der Büroorganisation,
• die Leitung des Büros des Hessischen Staatsballetts am Hessischen Staatstheater Wiesbaden
• die Probenbetreuung, Kommunikation künstlerischer & technischer Bedürfnisse der Gruppen und der Kompanie an die Abteilungen,
• die Gastspielbetreuung,
• die Teilnahme an Leitungssitzungen und Regiesitzungen
• und die Planung und Durchführung von Sonderveranstaltungen (Premierenfeiern, Spektakelveranstaltungen, Jubiläen, etc.)

Worauf kommt es an?
Idealerweise verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium in Kulturmanagement/ Betriebswirtschaftslehre oder einem kulturwissenschaftlichen Fach. Zudem verfügen Sie über Kenntnisse im Projektmanagement und Erfahrung in der täglichen Arbeit eines Betriebsbüros und in der Disposition eines Theaterbetriebes. Weiterhin besitzen Sie ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen in künstlerische Prozesse und verfügen über Repertoire-Kenntnisse. Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, sowie ein ausgeprägtes Improvisations- und Organisationsvermögen, Kontaktfreudigkeit und eine offene Kommunikation runden Ihr Profil ab. Verhandlungssichere Englischkenntnisse und möglichst Kenntnisse mind. einer weiteren Fremdsprache sowie gute EDV-Kenntnisse (MS Office) setzen wir voraus. Kenntnisse in der theaterspezifischen Software theasoft sind wünschenswert. Der Besitz eines Führerscheins der Klasse B ist erforderlich.

Was bieten wir Ihnen?
Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Wiesbaden und Darmstadt.
Das Vertragsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Normalvertrags Bühne (NV Bühne), Sonderregelung Solo.
Beschäftigten des Landes Hessen wird – zunächst bis 31.12.2019 – das „LandesTicket“ zur Verfügung gestellt, mit dem die Öffentlichen Nahverkehrsmittel im Land Hessen kostenfrei genutzt werden können.

Weitere Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne unsere Personalabteilung, Frau Frank (k.frank@staatstheater-wiesbaden.de oder 0611/132-397).
Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen im Sinne des SGB IX (§ 2 Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte - per Post oder zusammengefasst in einem PDF-Dokument (max. 3MB) – bis 30.04.2019 an Frau Stefanie Momper:

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Personalabteilung, Christian-Zais-Str. 3, 65189 Wiesbaden
bewerbung@staatstheater-wiesbaden.de

Bitte beachten Sie, dass mehr als zwei Anhänge bzw. Unterlagen mit größerem Datenvolumen nicht akzeptiert werden können.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren.
Die Unterlagen werden im Rahmen des Auswahlverfahrens an die betreffende Abteilungsleitung und die ggf. rechtlich zu beteiligenden Gremien im Rahmen des HPVG, HGlG und SGB IX weitergegeben. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Fotokopie ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht. Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesendet, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde.

Logo der Institution

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Christian-Zais-Str. 3
65189 Wiesbaden

Stefanie Momper
Tel. 0611-132 415
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Dramaturgie / Marketing / Presse / ÖA / KBB

Vertragsbeginn:
05.08.2019

Bewerbungsschluss:
30.04.2019