14.03.2019

Leiter*in des Beleuchtungswesens (m/w/d)

Das Staatstheater Mainz sucht mit Beginn der Spielzeit 2019/20 im August 2019 eine*n qualifizierte*n Leiter*in des Beleuchtungswesens.


Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die künstlerisch in der Lage ist, Lichtgestaltung für Produktionen aller Sparten und in sämtlichen Spielstätten auf höchstem Niveau zu entwickeln. Dabei legen wir allergrößten Wert auf eine Aufgeschlossenheit gegenüber künstlerischen Prozessen, auf intensive Abstimmung mit den Regieteams und der technischen Direktion sowie die Fähigkeit, dieses Wissen auch an Mitarbeiter*innen weiterzugeben und deren künstlerischen Potenziale zu fördern.

In Ihrer Funktion sind Sie Abteilungsleiter*in der Beleuchtung und verantwortlich für 18 Vollzeitmitarbeiter*innen und diverse geringfügig Beschäftigte auf allen Bühnen und an Gastspielorten des Staatstheaters Mainz. Sie sind außerdem verantwortlich für die Instandhaltung der vorhandenen Beleuchtungsgeräte sowie für die erforderliche Steuerungstechnik.

Die Planung zukunftsorientierter Systeme für die Spielstätten des Staatstheaters Mainz ist in Abstimmung mit der Geschäftsführung und Technischen Direktion ebenfalls Ihre Aufgabe, zudem steht jährlich ein Investitionsetat zur Verfügung, der sinnvoll zu priorisieren ist.

Zu den typischen Aufgaben als Leiter*in der Beleuchtungsabteilung gehört neben der Personalentwicklung in der Abteilung u.a. die Dienstplanung, Gastspielplanung und die Planung von produktionsbezogenen Arbeiten.

Im Produktionsprozess arbeiten Sie als Beleuchtungsmeister*in eng mit der Produktionsleitung an der Umsetzung des mit dem Regieteam gemeinsam erarbeiteten Lichtkonzeptes zusammen.

Im Vorstellungsbetrieb tragen Sie als Beleuchtungsmeister*in zusammen mit dem/der Bühnenmeister*in die Verantwortung für den gefahrlosen und planmäßigen Ablauf.

Neben dem Nachweis fundierter Erfahrung in der Lichtgestaltung sowie als Verantwortliche*r für Veranstaltungstechnik erwarten wir eine hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Berufserfahrung an Theatern in ähnlicher Funktion, fundierte Fachkenntnisse und kostenbewusstes Denken.

Mit Ihrem künstlerischen Einfühlungsvermögen und Ihrem technischen Verständnis sind Sie wesentlich und prägend für Neuproduktionen und die Qualität jeder einzelnen Vorstellung.
Wir erwarten außerdem die Fähigkeit zur Mitarbeiterführung, Durchsetzungsvermögen und Teamgeist, eine zeit- und personalorientierte Organisation von Arbeitsabläufen sowie idealerweise Erfahrungen im Erstellen von Personaleinsatzplänen.

Die Einstellung richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne. Die Arbeitszeit ist theaterüblich unregelmäßig und umfasst auch Zeiten am Wochenende und Feiertagen.

Das Staatstheater sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen, die besonders berücksichtigt werden.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

Im Rahmen der Chancengleichheit werden Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31. März 2019 an:

Staatstheater Mainz GmbH
- Personalabteilung -
Gutenbergplatz 7
55116 Mainz

oder per E-Mail (mit maximal 10 Seiten) an:
bewerbungen@staatstheater-mainz.de

Bewerbungen, die 10 Seiten überschreiten, senden Sie bitte auf dem Postweg.

Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.





Logo der Institution

Staatstheater Mainz GmbH

Gutenbergplatz 7
55116 Mainz

Ralph Bergmann
Tel. 06131-2851210
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Technik / Ton / Licht

Vertragsbeginn:
ab Spielzeit 2019/2020

Bewerbungsschluss:
31.03.2019