05.02.2019

Agent für Diversität (w/m/d)

Beschreibung

Als Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld bespielen das Theater Bielefeld und die Bielefelder Philharmoniker acht Spielstätten in drei Häusern: Stadttheater, Theater am Alten Markt (TAM) und Rudolf-Oetker-Halle. Mit insgesamt rund 3.200 Plätzen bilden sie eine der größten Kulturinstitutionen in Nordrhein-Westfalen. Die drei Sparten – Musiktheater, Tanz und Schauspiel – sowie das Orchester und das Konzerthaus stehen unter der Leitung von Michael Heicks (Intendant) und Ilona Hannemann (Verwaltungsdirektorin).

Die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld haben es sich zum Ziel gesetzt, zukünftig sowohl personell als auch in Programm und Publikum die Diversität der Stadtgesellschaft stärker abzubilden. Diversität soll zum Querschnittsthema des ganzen Hauses werden.

Im Rahmen des Förderprogramms „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft" der Kulturstiftung des Bundes besetzen die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld zum 1. Mai 2019 die folgende Stelle:

Agent für Diversität (w/m/d)


Aufgabenschwerpunkte

Gemeinsam mit der Leitung und unter Beteiligung der Mitarbeiter*innen des Hauses sowie externen Expert*innen sollen Sie den diversitätsorientierten Veränderungsprozess konzipieren und steuern. Zu Ihren Tätigkeiten gehören insbesondere:

o Entwicklung eines Ziel- und Maßnahmenplans für mehr gesellschaftliche Vielfalt in unserem Haus
o Entwicklung von Strategien, um den Öffnungsprozess zu verstetigen, wie z.B. Umsetzung von Antidiskriminierungs- und Diversityschulungen, Konzepterstellung zu Audience Development mit Bezug zu Diversität, Erstellung und Umsetzung von Konzepten zur Diversifizierung der Personalstrukturen
o Begleitung und Weiterentwicklung von partizipativen Formaten wie z.B. „Parallele Welten“
o Aufbau und nachhaltige Pflege von relevanten Netzwerken und die Verknüpfung mit Theater- und Musikprojekten
o Initiierung neuer Kooperationen mit migrantischen Communities und Organisationen in der Stadt sowie mit Künstler*innen
o Entwicklung relevanter Kommunikationsformen und -medien in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Abteilungen der Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld
o Wissenschaftliche hausinterne Evaluation des Programms sowie Mitarbeit an einer bundesweiten Evaluation durch regelmäßige Teilnahme an Akademieveranstaltungen
o Erstellung von projektbegleitenden wissenschaftlichen Dokumentationen und Auswertungen sowie Transfer der Programmergebnisse


Anforderungen

Als Agent*in sind Sie Expert*in für die Vielfalt einer Stadtgesellschaft und besitzen die Vorstellungskraft und das Wissen darüber, wie etablierte Kultureinrichtungen mit migrantischen Akteur*innen produktiv zusammenwirken können. Insbesondere verfügen Sie über:

o ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.A., Diplom oder äquivalenter Abschluss) in den Bereichen Organisationsmanagement, Kulturvermittlung, Kulturmanagement oder vergleichbare Qualifikationen
o Diversitätskompetenz und Kenntnis von Diskursen über Migrationsgesellschaft sowie nachweisbare praktische Erfahrungen mit migrantisch geprägten Kulturen in Deutschland
o Einschlägige Berufserfahrung in Organisationsstrukturen und erste Erfahrungen in Projekt- und Teamleitung
o Strukturierte und teamorientierte Arbeitsweise
o Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
o Erfahrungen mit und/oder ausgeprägte Affinität zu Theater und Konzert
o Bereitschaft, sich im Rahmen einer programmbegleitenden Akademie der Kulturstiftung des Bundes weiterzubilden
o deutsche Sprachkompetenz und fremdsprachige Kompetenzen, gern auch in einer nicht-europäischen Sprache
o Bereitschaft, zu den theater-/bühnenüblichen Zeiten zu arbeiten

Das Förderprogramm läuft zum 30. April 2023 aus, die Stelle ist daher auf vier Jahre befristet. Die/der Agent*in ist der Intendanz zugeordnet. Die Vergütung erfolgt nach NV-Bühne SR Solo, angelehnt an TVöD EG 13 Stufe 1.

Die Besetzung der Stelle ist für eine Vollzeitkraft ausgelegt. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Allerdings steht nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung, so dass ein echtes Job-Sharing erforderlich ist.

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.
Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen – schriftlich oder per E-Mail – bis spätestens 3. März 2019 an:

nora.vonlinden@bielefeld.de

Bühnen und Orchester
der Stadt Bielefeld
Intendanz
Nora von Linden
Brunnenstraße 3-9
33602 Bielefeld

Reise- und Übernachtungskosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Einsendung eines entsprechend frankierten und adressierten Rückumschlages zurückgesandt.

Logo der Institution

Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld

Brunnenstr. 3-9
33602 Bielefeld

Nora von Linden
Tel. 0521 51 2491
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Weitere

Vertragsbeginn:
1. Mai 2019

Bewerbungsschluss:
3. März 2019