21.11.2022

Soufflage

An der Schaubühne ist ab Beginn der Spielzeit 2023/24

eine Position in der Soufflage

zu besetzen. Ein früherer Vertragsbeginn für die Übernahme laufender Produktionen ist wünschenswert.

Wer wir sind

Die Schaubühne Berlin ist eines der führenden Sprechtheater im deutschsprachigen Raum. Im Zentrum ihrer Arbeit steht das feste Ensemble aus etwa 30 Schauspieler_innen. Zum Repertoire gehören sowohl Titel der dramatischen Weltliteratur als auch die Gegenwarts-Dramatik international anerkannter Autor_innen, die mit weit über 100 Ur- und deutschen Erstaufführungen in den letzten 22 Jahren ein zentraler Bestandteil der Theaterarbeit waren. Pro Spielzeit bringt die Schaubühne etwa acht neue Aufführungen zur Premiere. Daneben ist im Wechsel ein Repertoire aus über dreißig Produktionen zu sehen.
Hinzu kommen bis zu 100 Aufführungen auf Gastspielen im Ausland und das Festival Internationale Neue Dramatik (FIND). Das FIND bringt nicht nur alljährlich neues Theater aus den unterschiedlichsten Sprach- und Kulturräumen zum ersten Mal nach Berlin, sondern hat sich im Laufe der Zeit zu einem Panorama der wichtigsten Inszenierungen des weltweiten Theaterschaffens entwickelt.

Aufgabenbeschreibung:

- Soufflieren von Proben und Vorstellungen in Berlin und auf nationalen und internationalen Gastspielen
- In enger Absprache mit Regieassistenz und KBB eigenständiges Organisieren und Durchführen von Textproben neuer und wiederaufzunehmender Produktionen
- Führen und Aktualisieren der Soufflierbücher

Voraussetzungen:

- einschlägige Berufserfahrung mit entsprechenden Referenzen, nach Möglichkeit im Sprechtheater
- Identifikation mit dem künstlerischen Programm
- ausgeprägte Teamfähigkeit
- sehr hohe Sensibilität für künstlerische Prozesse, insbesondere im Probenzusammenhang
- Stressresistenz
- Englisch fließend in Wort und Schrift
- weitere Fremdsprachenkenntnisse (Französisch, Italienisch, Spanisch) sehr wünschenswert
- Flexibilität und Bereitschaft für Arbeit zu theaterüblichen Zeiten, auch an Wochenenden

Wir bieten:

- ein Engagement an einem national und international erfolgreich agierenden Haus und Mitwirkung an der Inszenierung renommierter Regisseur_innen
- die Einbindung in ein leistungsstarkes Team
- Vergünstigungen u.a. bei Theatertickets, im Café der Schaubühne und im nahegelegenen Fitnessstudio

Die Anstellung und Entlohnung erfolgen auf der Grundlage des NV-Bühne Vertrages (Haustarifvertrag Schaubühne).

Wir teilen grundsätzliche gesellschaftliche Werte wie die Wahrung persönlicher Integrität, gegenseitigen Respekt, die Anerkennung von gesellschaftlicher Diversität sowie die Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit. Unsere darauf ausgerichtete Personalpolitik möchte die Vielfalt der Kompetenzen der Beschäftigten schätzen und nutzen. Wir ermutigen deshalb ausdrücklich alle Interessierten, sich zu bewerben – unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer Geschlechtsidentität, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Religion, einer Behinderung oder des Alters.

Sofern Frauen in entsprechenden Stellen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wenn Sie sich in unserem Stellenprofil wiederfinden und Sie die genannten Anforderungen erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung per E-Mail (Anhänge in einem PDF-Dokument zusammengefügt) an die untenstehende Adresse.

Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet.


Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 31.12.2022 an:

Schaubühne am Lehniner Platz
Sören Pahl
Künstlerisches Betriebsbüro
E-Mail: spahl@schaubuehne.de

Schaubühne Berlin

Kurfürstendamm 153
10709 Berlin

Sören Pahl
Tel. +49 30 89002-235
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Weitere

Vertragsbeginn:
Beginn Spielzeit 2023/24

Bewerbungsschluss:
31.12.2022