17.11.2022

Referent*in (m/w/d) des Generaldirektors

Die Stiftung OPER IN BERLIN
sucht für die Generaldirektion

zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine*n Referent*in (m/w/d) des Generaldirektors

Die Stiftung Oper in Berlin mit ihren 5 Betrieben (Deutsche Oper Berlin, Staatsoper Unter den Linden, Komische Oper Berlin, Staatsballett Berlin und Bühnenservice Berlin) stellt eine der größten Kulturinstitutionen Deutschlands dar und beschäftigt knapp 2000 fest Beschäftigten.

Als Referent*in sind Sie eine Vertrauensperson des Generaldirektors und unterstützen diesen einerseits im Tagesgeschäft andererseits haben Sie eigenständige Projektverantwortung insbesondere in den Bereichen Marketing und Organisationsentwicklung.

AUFGABEN
• Aktive Unterstützung des Generaldirektors in strategischen und operativen Fragestellungen
• Erstellen von Analysen, Berichten, Konzepten und Entscheidungsvorlagen
• Bearbeitung von Einzelthemen für den Generaldirektor
• Verantwortung für eigene Projekte mit wechselnder, anspruchsvoller Aufgabenstellung
• Budgetverwaltung und -kontrolle

ANFORDERUNGEN
• abgeschlossenes Studium im Bereich BWL, Kulturmanagement oder Vergleichbarem
• Erfahrungen im kulturellen Bereich
• Hohe Affinität zu Kultur, idealerweise zu Musiktheater, Oper und/oder klassischer Musik
• Kontaktfreude und hohe Kommunikationsbereitschaft
• Selbstständige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
• konzeptionelles, lösungsorientiertes und innovatives Denken
• gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und CMS-Lösungen

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L Stiftung Oper in Berlin, Entgeltgruppe 11.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 04.12.2022 an die


Stiftung Oper in Berlin
Personalservice / Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

oder online www.oper-in-berlin.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (Bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei.). Postalisch eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.

Logo der Institution

Stiftung Oper in Berlin

Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

Emelie Reichelt

Vertragstyp:
Andere

Berufsbereich:
Weitere

Vertragsbeginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss:
04.12.2022