19.10.2022

Ausbildung zum*zur Metallbauer*in für Konstruktionstechnik (m/w/d)

Als Metallbauer*in für Konstruktionstechnik bei den Bühnen der Stadt Köln arbeiten Sie in der Schlosserei der Bühnen. Hierbei steht besonders die fachgerechte Fertigung von für das Bühnenbild benötigten Metallkonstruktionen nach den Angaben der Bühnenbildner*innen im Vordergrund. Der vielseitige Beruf der Metallbauer*innen umfasst im Wesentlichen den Bau von Stahl- und Metallkonstruktionen nach statischen und sicherheitstechnischen Richtlinien und künstlerischen Vorgaben.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Wenn Sie Freude an der Umsetzung künstlerischer Ideen und Vorstellungen haben, handwerklich geschickt und technisch versiert sind und wenn Sie sich darüber hinaus für die Mitarbeit in einem großen Theaterteam begeistern, könnte eine unserer freien Ausbildungsstellen die richtige Berufswahl für Sie sein.


Voraussetzung für die Einstellung:

Schulische Voraussetzungen

- mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 9
- Freude an Schulfächern mit handwerklicher, technischer und mathematischer Ausrichtung

Persönliche Voraussetzungen

- besondere Begabung und Interesse an handwerklichen Tätigkeiten
- ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
- eine hohe körperliche Belastbarkeit
- eine gute Auffassungsgabe und technisches Verständnis
- ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative
- ein besonderes Interesse an der Arbeit in einem Theaterbetrieb
- Teamfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeit
- ein hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit

Relevante Erfahrungen, zum Beispiel durch entsprechende Praktika, sind von Vorteil.


Ausbildungsinhalte und -verlauf:

Die Ausbildung teilt sich in praktische Ausbildungsabschnitte im Betrieb und in Theorieunterricht an einer Berufsschule auf.

Praxis

Die praktische Ausbildung erfolgt in den ausgelagerten bühneneigenen Werkstätten in Köln-Kalk, wo gewerkübergreifend die Bühnenbilder unserer umfangreichen Opern- und Schauspielproduktionen gefertigt werden.

Hier lernen Sie unter anderem folgende Arbeitsbereiche kennen:
- die fachgerechte Fertigung von für das Bühnenbild benötigten Metallkonstruktionen
- den Bau von Stahl- und Metallkonstruktionen
- den sicheren Umgang mit den in einer Schlosserei gängigen Metallbearbeitungsmaschinen
- die Durchführung von nötigen Reparaturen
- Umbauten und Änderungen an vorhandenen Baugruppen
- Entwicklung individueller mechanischer Bauteile
- abteilungsübergreifende Zusammenarbeit mit anderen Gewerken und deren Fertigkeiten

Erfahrene Ausbilder*innen unterstützen Sie während der gesamten Ausbildung. In der praktischen Ausbildung erhalten Sie umfangreiche Einblicke in die interessanten und abwechslungsreichen Bereiche eines Theaterbetriebes.

Theorie

Die theoretischen Grundlagen erwerben Sie am Berufskolleg Köln-Porz in Köln.
Schwerpunktfächer während der Ausbildung sind unter anderem:
- Fertigung von Bauelementen und Fertigungstechniken
- Wirtschaftsprozesse und Betriebsorganisation
- Herstellung- und Instandhaltung von Systemen und Metallbauten

Weitere Informationen zur fachtheoretischen Ausbildung finden Sie auf der Internetseite des Berufskollegs Köln-Porz: www.bk10-koeln.de/


Wir bieten Ihnen:

Das Ausbildungsgehalt richtet sich nach dem TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes).

Gestaffelt nach den Ausbildungsjahren erhalten Sie folgendes Brutto- Ausbildungsentgelt (Stand 2022):

1. Ausbildungsjahr: 1.068,26 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.118,20 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.164,02 Euro
4. Ausbildungsjahr: 1.227,59 Euro

Darüber hinaus werden vermögenswirksame Leistungen, ein Lernmittelzuschuss in Höhe von 50 Euro brutto pro Ausbildungsjahr und eine Jahressonderzahlung gewährt.
Der jährliche Erholungsurlaubsanspruch während der Ausbildung beträgt 30 Tage.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Sie haben keinen Wochenend- oder Schichtdienst.


Einstellungstermin, Ausbildungsdauer und Bewerbung:

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.
Nächster Einstellungstermin: 01.08.2023
Frühester Bewerbungsbeginn: ab September 2022
Bewerbungsfrist: bis 30.11.2022

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen beantworten wir gerne unter 0221 / 221 - 28250.
Ihre Bewerbung, inklusive Lebenslauf, Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse und ggfs. Fotos von eigenen Arbeiten und Zeichnungen, erbitten wir vorzugsweise per E-Mail (bis 4 MB) ausschließlich in oben genanntem Zeitraum.

E-Mail: ausbildung@buehnen.koeln

Sollte Ihre Bewerbung größere Anhänge erforderlich machen, bitte ich Sie, Ihre Bewerbung direkt hier über cDat hochzuladen: https://cdat.stadt-koeln.de/en/upload?u=u601a802d4ded4133bcf111cd34901d2a

Postanschrift:

Bühnen Köln
Abteilung für Personalservice
Frau Eschweiler
Postfach 101061
50450 Köln


Weitere Infos:

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Logo der Institution

Bühnen der Stadt Köln

Offenbachplatz
50667 Köln

Lisa Eschweiler
Tel. 0221/221-28250
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
Ausbildung

Berufsbereich:
Werkstätten

Vertragsbeginn:
01.08.2023

Bewerbungsschluss:
30.11.2022