20.09.2022

2 Maschinist*innen (m/w/d) in der Tätigkeit als Bühnenhandwerker*innen (m/w/d)


Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab dem 01.10.2022, unbefristet zwei:

Maschinist*innen (m/w/d) in der Tätigkeit als Bühnenhandwerker*innen (m/w/d)

für die Bühnentechnik der Oper der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäude- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.


Ihre Aufgaben:
- die tägliche Betreuung, Einrichtung und Programmierung der computergesteuerten Anlage der Maschinentechnik für Proben und Vorstellungen
- das Fahren der Vorstellungen nach Plan und auf Zeichen von Inspizient*innen
- die selbstständige Koordination der Abläufe im gesamten Bühnenbereich bei Auf- und Abbauarbeiten
- die Suche, Erkennung und Behebung von Software- und Hardwarefehlern an elektrischen und hydraulischen Antrieben der Maschinerie
- den Ausbau, die Reparatur und den Austausch von defekten Maschinenteilen und Baugruppen
- die Mitwirkung bei Fertigung und anschließender Montage von Sonder- und Effektantrieben auf der Grundlage von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen oder elektrotechnischen Wirkungsweisen
- Werkstattarbeiten bei Bedarf, das heißt Einrichten und Bedienen von konventionellen Werkzeugmaschinen
- Aufbau, Abbau, Transport und Einlagerung von Bühnenaufbauten, -Bildern und -Dekorationen
- Umsetzung von Hersteller*innenangaben, wie zum Beispiel Betriebs- und Bedienungsanleitung sowie Justiervorschriften
- die Wartung und Pflege der Flurförderzeuge und Hubarbeitsgeräte

Bis voraussichtlich Mitte 2024 befindet sich die Oper Köln in der Interimsspielstätte im Staatenhaus Köln Deutz. Der Umzug in das sanierte Opernhaus am Offenbachplatz ist für 2024 geplant.

Die zuverlässige Bedienung der Maschinentechnik im Opernhaus am Offenbachplatz sowie die Unterstützung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in diesem Bereich werden eine große Herausforderung.

Abgerundet wird das Aufgabengebiet durch die Mitwirkung und Entwicklung von technischen und elektrotechnischen Sonderlösungen.
Sie tragen zukünftig zu einem reibungslosen Ablauf des anspruchsvollen künstlerischen sowie technischen Proben- und Vorstellungsbetriebes bei.
Als Maschinist*in sind Sie Teil der Bühnentechnik und unterstehen den Bühnenmeister*innen. Sie sind mitverantwortlich für den täglichen technischen Ablauf auf der Bühne. Dabei arbeiten Sie in einem motivierten Team und bedienen modernste Steuerungstechnik.

Ihr Profil
Vorausgesetzt wird (Muss-Kriterien):
Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine abgeschlossene Ausbildung als:
- Elektroniker*in Betriebstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung der Elektronik
- Mechatroniker*in mit Schwerpunkt Elektro
- Energieanlagenelektroniker*in
- Industrieelektriker*in
- Elektroanlagenmonteur*in mit nachgewiesenem Schwerpunkt in Steuerungs- und Regeltechnik
- Veranstaltungstechniker*in oder
- Schlosser*in Fachrichtung Konstruktionstechnik.

Darüber hinaus ist uns wichtig (Soll-Kriterien):
- sicherer Umgang im Schaltschrankbau, Frequenzumrichtern und frei programmierbaren Steuerungen sowie der Fehlersuche in den beschriebenen Bereichen
- Erfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet und in der Bedienung von komplexer, computergesteuerter Maschinentechnik
- physische Belastbarkeit (Heben und Tragen von schwerem Equipment)
- psychische Belastbarkeit (Arbeiten unter Zeitdruck, Eigenverantwortung)
- Bereitschaft zur Leistung von Diensten zu theaterüblichen Zeiten (an Wochenenden und Feiertagen sowie bis in die späten Abendstunden)
- sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Programmen
- sicherer Umgang mit Software zur Steuerung von maschinentechnischen Einrichtungen
- ein hohes Maß an Sicherheitsdenken und Verantwortungsbewusstsein
- ausgeprägte Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit
- Führerschein Klasse B
- Interkulturelle Kompetenz

Erforderlich ist außerdem eine schnelle Auffassungsgabe zum Verständnis des komplexen künstlerisch-technischen Betriebes eines großen Theaterhauses mit hochwertiger Ausstattung.
Kenntnisse der Abläufe in einem Theater- oder Veranstaltungsbetrieb sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 6 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Nach Umzug in das Opernhaus am Offenbachplatz und Wiederinbetriebnahme der Obermaschinerie ist eine Stellenaufwertung nach EG 7 TVöD geplant und somit gegebenenfalls eine entsprechende Eingruppierung in die EG 7 TVöD möglich.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,00 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.


Ihre Bewerbung:
Weitere Auskunft erteilt Herr Juchem, Bühneninspektor Oper Köln, unter
E-Mail: stephan.juchem@oper.koeln, Telefon: 0221/221-28332, Mobil: 01525/4871500.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, bis zum 03.10.2022 an:
bewerbungen@buehnen.koeln

oder auf dem Postweg an:
Bühnen der Stadt Köln
Abteilung Personalservice
Frau Deutscher
Postfach 10 10 61
50450 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.
Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Logo der Institution

Bühnen Köln

Offenbachplatz
50667 Köln

Kathrin Deutscher
Tel. 0221/221-28235
E-Mail verfassen

Lisa Eschweiler
0221/221-28250
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
TVÖD

Berufsbereich:
Technik / Ton / Licht

Vertragsbeginn:
schnellstmöglich

Bewerbungsschluss:
03.10.2022