23.05.2022

Regieassistenz (m/w/d)

Das THEATER AN DER PARKAUE – Junges Staatstheater Berlin versteht sich als Theater für alle. Es richtet sich mit seinen Inszenierungen an Kinder, Jugendliche, Familien und alle Menschen, die sich für die Perspektive junger Menschen begeistern. Mit künstlerischer Vermittlungsarbeit, Outreachprojekten und Residenzen lädt die Parkaue junge Menschen, Künstler*innen und Expert*innen ein, das Theater als Teil ihrer Stadtgesellschaft zu erleben und mitzugestalten. Es will ein Theater sein, das die Begegnung mit Kunst in den Mittelpunkt allen Handelns stellt. Dieser Anspruch richtet sich dabei nach innen und nach außen: an die Institution, die Künstler*innen, die Mitarbeiter*innen und das Publikum. Wir legen Wert auf ein diskriminierungssensibles Arbeitsumfeld, in dem ein wertschätzendes Miteinander gelebt wird, das möglichst vielfältige Lebenswelten und Erfahrungen einschließt.

Wir suchen zur Spielzeit 2022/2023 (idealerweise inkl. Vorprobenzeit) eine

eine Regieassistenz (m/w/d)

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a.:
• Planung und Organisation der Proben in Absprache mit allen Beteiligten (Regie, Ensemble, KBB, Gewerke)
• Planung, Organisation und Anleitung von Wiederaufnahme- und Umbesetzungsproben
• Führen des Regiebuchs, Probenprotokoll und Aktualisierung der Textfassung
• Realisierung von Sonderformaten und Veranstaltungen
• Ggf. Betreuung von Gastspielen
• Abendspielleitung


Sie verfügen über:
• ein fundiertes Wissen über Mittel, Ästhetiken, Erzähl- und Spielweisen des Theaters, z.B. Erworben in einem dafür qualifizierenden Studium (z.B. Theater- oder Kulturwissenschaften) und/oder in Kombination mit der Theaterpraxis
• Erste Berufserfahrung in ähnlicher Position idealerweise im Stadttheaterbetrieb
• Sehr gute Kenntnisse über theaterinterne Produktionsabläufe
• Verständnis für die Belange der Gewerke und Technik
• selbständige und strukturierte Arbeitsweise, ausgeprägte Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur abteilungsübergreifenden Arbeit
• offene Kommunikation und soziale Kompetenz
• Kenntnisse über und/oder Bereitschaft für eine diskriminierungskritische Kulturpraxis und Diversitätsentwicklungsprozesse

Wünschenswerte Fähigkeiten/Erfahrungen:
• gute Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Sprachen sind willkommen
• Führerschein der Klasse B (vormals Klasse III)
• Umgang mit MS Office

Vertragsdaten:
Die Anstellung erfolgt in Vollzeit nach NV-Bühne mit einer Probezeit von 6 Monaten.

Weitere Auskünfte zur Position geben wir gerne, Kontaktaufnahme zunächst per E-Mail bewerbung@parkaue.de.

Das THEATER AN DER PARKAUE strebt an, die gesellschaftliche Diversität der Stadt auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Wir freuen uns über Bewerbungen von BIPoC (Schwarze Menschen, Indigenious, Menschen of Color) sowie FLINTA (Frauen, Lesben, Trans, Inter-, nicht-binäre und Agender-Personen). Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ohne Foto bis zum 10. Juni 2022 per E-Mail an bewerbung@parkaue.de.

Alle eingegangenen Bewerbungsunterlagen werden nach spätestens sechs Monaten gelöscht. Die Bewerbungsgespräche finden Ende Juni/Anfang Juli 2022 statt. Sie werden in Form von strukturierten Interviews durchgeführt, um eine vergleichbare Beurteilung der Bewerber*innen zu ermöglichen.

Logo der Institution

THEATER AN DER PARKAUE

Parkaue 29
10367 Berlin

Monika Geißler
Tel. 03055775224
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Weitere

Vertragsbeginn:
nächstmöglicher Zeitpunkt

Bewerbungsschluss:
10.06.2022