29.04.2022

Bühnenmeister*in (m/w/d)

Die Bühnen der Stadt Köln suchen ab dem 15.08.2022 befristet für ein Jahr

eine*n Bühnenmeister*in (m/w/d)

für die Abteilung Bühnentechnik am Schauspiel der Bühnen der Stadt Köln.

Die Bühnen der Stadt Köln sind mit über 800 Beschäftigten eines der größten Mehrspartentheater im deutschsprachigen Raum. Unter dem Dach der Bühnen Köln entstehen Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen für die Kölner Bürger*innen und das europäische Umland. Dies beinhaltet die künstlerische Erarbeitung der Inszenierungen, die Herstellung von Bühnendekorationen, Kostümen, Requisiten, die Bereitstellung notwendiger Gebäu-de- und Verwaltungs-Infrastruktur sowie Besucherservice und Theatervermittlung.

Jedes Jahr besuchen über 250.000 Zuschauer*innen mehr als 720 Veranstaltungen. Die künstlerischen Ergebnisse werden überregional und international in den Medien besprochen. Der Umsatz pro Spielzeit im Spielbetrieb liegt bei ca. 70 Mio. €.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen der Stadt Köln ist Bauherr der Generalsanierung des Bühnenensembles am Offenbachplatz. Aufgrund der Sanierung bespielen die Sparten verschiedene Interimsspielstätten. Die Oper Köln nutzt das am Deutzer Rheinufer gelegene Staatenhaus. Das Schauspiel befindet sich auf dem Carlswerkgelände in Köln-Mülheim. Darüber hinaus gibt es diverse Verwaltungs- und Produktionsstandorte.

Die Bühnentechnik besteht aus ca. 40 Mitarbeiter*innen und 5 Bühnenmeister*innen.
Als Bühnenmeister*in arbeiten sie eng mit der Leitung der Bühnentechnik und der Technischen Leitung zusammen. Sie sind der Abteilungsleitung direkt unterstellt.

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Durchsetzungsvermögen.
Wir suchen eine belastbare, zielstrebige Persönlichkeit mit sicherem Auftreten.


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

- Die Verantwortung für die Einrichtung und Überprüfung der Bühnenaufbauten, deren Dokumentation sowie die Durchführung von
Sonderveranstaltungen
- die Betreuung der bühnentechnischen Abläufe bei Proben und Vorstellungen unter Berücksichtigung der allgemeinen und besonderen
Sicherheitsbestimmungen
- die Aufsicht über das eingesetzte technische Personal sowie dessen fachliche und organisatorische Anleitung
- die Planung, Organisation und Durchführung von Sonderveranstaltungen,
Gastspielen im besonderen Tanzgastspiele
- aktive Mitarbeit an Gefährdungsanalysen und Prävention.

Die*der Stelleninhaber*in ist auch verantwortlich für Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabenbereich und sollte mit der regelmäßig wiederkehrenden Sicherheitsunterweisung vertraut sein.


Ihr Profil

Eine erfolgreich abgeschlossene Prüfung als Meister*in für Veranstaltungstechnik in der Fachrichtung Bühne oder alternativ eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung.


Darüber hinaus ist uns wichtig

- Führerschein Klasse B
- Berufserfahrung als Bühnenmeister*in
- Gastspielerfahrung
- Fachkenntnisse im Bereich Bühnen- und Veranstaltungstechnik
- Bereitschaft zu theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (Nacht, Sonn- und Feiertage)
- gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
- soziale und interkulturelle Kompetenz
- grundsätzliche fachliche Kenntnisse verschiedener Gewerke aus dem Bereich Bühnentechnik
- Erfahrung mit der selbstständigen Organisation von Arbeitsabläufen im Bühnenbetrieb
- kompetenter Umgang mit künstlerischem Personal
- hohes Maß an Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
- Erfahrung im Umgang mit Sonderveranstaltungen, Gastspielen insbesondere Tanzgastspielen
- sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft Office- Anwendungen
- Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung
- sicherer Umgang mit CAD, MegaCAD-Kenntnisse sind von Vorteil
- gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil


Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9a der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die Einstellung erfolgt befristet für ein Jahr.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und erfolgt in Form vom Wechsel in Früh- und Spätdienst.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilt Herr Sebastian Bolz, Technischer Leiter Schauspiel Köln,
Telefon: 0221 / 221-28339, E-Mail: sebastian.bolz@schauspiel.koeln

Bewerbungen senden Sie bitte vorzugsweise per Mail bis zum 29.05.2022 an:

bewerbungen@buehnen.koeln

oder

Bühnen der Stadt Köln
Personalabteilung
Frau Böhning
Postfach 101061
50450 Köln


Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von Personen of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert wer-den können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Die Stadt Köln als öffentliche Arbeitgeberin unterstützt mit ihrer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Logo der Institution

Bühnen Köln

Brabanter Str. 2-4
50674 Köln Köln

Anna-Lena Böhning
Tel. 0221/221-28253
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
TVÖD

Berufsbereich:
Technik / Ton / Licht

Vertragsbeginn:
15.08.2022

Bewerbungsschluss:
29.05.2022