15.06.2022

Leitung der Requisite (w/m/d)

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab der Spielzeit 2022/23 (ab dem 12. September 2022) einen*eine Leiter*in der Requisite in Festanstellung (Vollzeit)

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an. Wir betreiben zwei feste Spielstätten im Haupthaus in der Theaterstraße mit dem Marguerre-Saal und dem Alten Saal. Hier befinden sich auch unsere Theaterwerkstätten. Weitere zwei Spielstätten sind in der nahe dem Haupthaus gelegenen Zwingerstraße.

Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit.
Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an. Die unterschiedlichsten Biografien treffen hier aufeinander und leben und arbeiten gemeinsam für ein Ziel: Theater, das bewegt!
Die wechselnden Spielorte in Heidelberg bringen unterschiedliche Möglichkeiten mit sich und bieten somit eine gemeinsame Spielwiese für Schauspieler*innen, Sänger*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen sowie Regieteams und die technischen Abteilungen.
Wir nehmen die stetigen Veränderungen in der Gesellschaft auf, indem wir unsere Strukturen und Zielsetzungen, wie z.B. Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf, laufend überprüfen.

Beschreibung

• Leitung der Abteilung mit 6 Requisiteur*innen
• Beratung der Regieteams mit hohem Einfühlungsvermögen und Fachkompetenz bei der Umsetzung der Requisitenkonzepte für die Produktionen aller Sparten
• Suche nach außergewöhnlichen Gegenständen
• Materialrecherche
• Verantwortung für die Einhaltung und Verwaltung der produktionsgebundenen Budgets für Requisiten
• Verantwortung für die Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorschriften und Gesetze welche im Zusammenhang mit ihrer Abteilung stehen


Voraussetzungen

• abgeschlossene Ausbildung als Requisiteur*in oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem Handwerksberuf, sowie solide praktische Erfahrung im Bereich Requisite
• handwerkliches Geschick
• teamorientiere, spartenübergreifende und strukturierte Organisation der Abteilung
• Ausbildung als Pyrotechniker*in
• Erfahrung in Personalführung
• hohes Maß an Einfühlungsvermögen für künstlerische Belange
• breite Allgemeinbildung, Fantasie und Kreativität
• Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
• selbständiges Arbeiten, geprägt von einem hohen Sicherheitsbewusstsein
• Führerschein der Klasse B oder höher



Wir bieten:

• Arbeit in einem motivierten Team im künstlerischen Bereich
• vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
• agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
• eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
• Zuwendung nach den tarifvertraglichen Regelungen
• eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Bayerische Versorgungskammer
• Unterstützung von nachhaltiger Mobilität auf dem Weg zum Arbeitsplatz: Bezuschussung eines Jobtickets für den öffentlichen Personennahverkehr und Unterstützung durch Fahrradgutscheine (4 x im Jahr in Höhe von jeweils 40 €) bei überwiegender Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg
• Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen daher Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Das Theater und Orchester Heidelberg hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Belegschaft und die berufliche Gleichstellung zu fördern. Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte und People of Color sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen. Die Stelle ist grundsätzlich auch für schwerbehinderte Bewerber*innen geeignet.
Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Vertragsverhältnis
Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem an deutschen Bühnen gängigen Tarifvertrag NV Bühne und orientiert sich zeitlich an der Spielzeit der Bühne (September bis August). Die zeitliche Befristung liegt bei Vertragsbeginn bei zwei Spielzeiten, mit der Aussicht auf Verlängerung, die im Oktober des Vorjahres vereinbart wird.
Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren technischen Direktor Peer Rudolph: peer.rudolph@heidelberg.de, 06221-58 35 240

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im PDF-Format bis spätestens 06.07.2022 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Frau Elena Bendfeldt, Verwaltung
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
theaterverwaltung@heidelberg.de
Tel 06221 | 5835721



Datenschutz
Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.
https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2019/05/Einwillung-Aufbewahrung-Bewerbung-1.pdf

Theater und Orchester Heidelberg

Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

Elena Bendfeldt
Tel. 062215835721
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Werkstätten

Vertragsbeginn:
12.09.2022

Bewerbungsschluss:
06.07.2022