20.01.2022

Theaterpädagoge (m/w/d)

Wir suchen für unser
Junges Schauspielhaus
eine*n Theaterpädagog*in (m/w/d)
zum 01.08.2022

Das Junge Schauspielhaus Bochum sucht ab der Spielzeit 2022/23 eine*n Theaterpädagog*in für das neu gegründete Theaterrevier für Kinder und Jugendliche, eine Spiel- und Begegnungsstätte für Kinder- und Jugendtheater. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle für zunächst eine Spielzeit (bis 31.07.2023), mit der Perspektive auf Verlängerung. Es gehört zum Selbstverständnis des Theaterreviers, die Vielfalt und Diversität der Gesellschaft als fruchtbare Impulse für die Erschließung, Vermittlung und Erforschung des Kinder- und Jugendtheaters zu begreifen, sowohl auf der Bühne als auch dahinter. Es ist ein Ort, der aktiv von Kindern und Jugendlichen mitgestaltet wird.

Folgende Aufgaben gehören u. a. zu Ihrem Verantwortungsbereich:

• Theaterpädagogische Begleitung von Inszenierungen und Projekten: Stücklektüre, Recherche, Erstellen von Materialmappen, Durchführung von Themenabenden für Multiplikator*innen
• Kontakt und Kommunikation mit Kitas und Schulen und weiteren Kooperationspartner*innen
• Aufbau und Ausbau unterschiedlicher Kooperationen
• Akquise für Kita- und Schulvorstellungen
• Konzeption und Anleitung von Workshops für Kinder und Jugendliche
• Leitung einer unserer Banden
• Verfassen von Texten für die spezifische Öffentlichkeitsarbeit der Theatervermittlung
• Allgemeine administrative Aufgaben
• Übernahme von Abenddiensten/Veranstaltungsleitungen für Veranstaltungen im Theaterrevier und des Jungen Schauspielhauses

Folgende Voraussetzungen sind wünschenswert:

• Abgeschlossenes (theaterpädagogisches) Hochschulstudium oder eine ab-geschlossene Berufsausbildung und/bzw. bereits einschlägige Theatererfahrung im Bereich Theaterpädagogik mit Kindern und Jugendlichen
• Erfahrungen und Kenntnisse über Arbeitsabläufe im (Stadt-)Theater
• Kommunikations- und Organisationstalent
• Deutsch- und Englischkenntnisse fließend in Wort und Schrift
• Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
• Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten sowie Arbeiten an Sonn- und Feiertagen
• Führerschein
• Erfahrung in der machtkritischen (Theater-)arbeit mit intersektionalem Fokus

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft in einem kleinen Team auch Aufgaben zu übernehmen, die über den eigenen unmittelbaren Verantwortungsbereich hinaus-gehen. Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem NV Bühne.

Das Schauspielhaus Bochum AöR und das Junge Schauspielhaus berücksichtigen die Gleichstellung von Frauen, Männern und Personen, die sich zwischen diesen beiden geschlechtlichen Identitäten nicht verorten, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von FLINT* sowie Menschen mit Migrationsvorgeschichten sind ausdrücklich erwünscht. Personen mit anerkannten Schwerbehinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Theaterrevier ist nur bedingt barrierefrei, da es sich um eine ehemalige Industrieanlage handelt: die Büroräume sind z.B. nur über eine Treppe zu erreichen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 27.02.2022 vorzugsweise im PDF-Dateiformat an bewer-bung@schauspielhausbochum.de.

Wenn Ihnen eine E-Mail-Bewerbung nicht möglich sein sollte, können Sie ausnahmsweise auch eine Papierbewerbung an folgende Anschrift richten:

Schauspielhaus Bochum AöR
Personalabteilung
Königsallee 15
44789 Bochum

Bitte reichen Sie in diesem Fall Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten Sie auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Nach Ablauf des Verfahrens werden sämtliche Unterlagen in Papier- und Dateiform unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Logo der Institution

Schauspielhaus Bochum AöR

Königsallee 15
44789 Bochum


Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Pädagogik

Vertragsbeginn:
01.08.2022

Bewerbungsschluss:
27.02.2022