11.01.2022

Regieassistenz mit choreographischer Mitarbeit und Soufflage (m/w/d)


Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH sucht ab der Spielzeit 2022/23, zum Beginn der Intendanz von Sergio Raonic Lukovic, Interessierte für die Stelle Regieassistenz mit choreographischer Mitarbeit und Soufflage (m/w/d) im Festengagement, Einsatzschwerpunkt im Musiktheater.
Da wir zunehmend spartenübergreifend arbeiten, kann es auch zu Einsätzen in Schauspiel und Konzert kommen, sowie zu krankheitsvertretender Inspizienz bei Proben.

Ihr Arbeitsbereich umfasst:

1. Schwerpunkt:

- Regieassistenz Musiktheater (Unterstützung der Regie sowie die produktionsspezifische Kommunikation im Haus und zu den Werkstätten, Kommunikation zwischen Regie, Ausstattung und Dramaturgie, Probenplanung, Probenvor-und -nachbereitung, Führen des Regiebuches, Erstellen von Szenarien/ Requisiten-/ Tonlisten, Statisterieführung, Leiten von Umbesetzungsproben, Abendspielleitung, Betreuung der Vorstellungen )

2. Schwerpunkt:

- Choreographische Mitarbeit als Unterstützung bei der Einstudierung von Choreographien sowie Ansetzen und Leiten von Proben zum Qualitätserhalt derselben. Eigene choreographische Arbeiten nach Absprache.
- Regieassistenz Schauspiel und inszeniertes Konzert
- bei Bedarf Soufflage während der Proben und Vorstellungen
- Krankheitsvertretend Inspizienz auf den Bühnen und Studiobühnen in allen Sparten

Künstlerische Eigeninitiative ist ausdrücklich erwünscht; wir fördern die Entwicklung im Regie- oder Choreographiebereich, indem ausgewählte eigene Kurzprojekte (etwa im Rahmen des Bühnenballs, der Programme an vielen Orten des Theaters anbietet, bis hin zu kleinen Produktionen im Spielplan) nach Möglichkeit unterstützt werden.


Ihr Profil:

- Theatererfahrungen im Regie- bzw. im Tanzbereich werden vorausgesetzt, sowie das Lesen von Klavierauszügen. Ein abgeschlossenes Regie- oder geisteswissenschaftliches Hochschulstudium bzw. eine Tanzausbildung ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Grundlegende Kenntnisse am PC, besonders den Office-Programmen (Word, Excel), sind unabdinglich, ebenso ein hohes Maß an Organisationstalent, Kommunikationskompetenz, Verantwortungsbewusstsein sowie Stresstoleranz bei unregelmäßigen Arbeitszeiten (branchenüblich Wochenend- und Feiertagsdienste).
- Die Arbeitszeit ist flexibel (entsprechend der Proben und der Ansetzung der jeweiligen Inszenierung) zu den theaterüblichen Dienstzeiten sowie am Abend, an Wochenenden und an Sonn- und Feiertagen.

Wir sind ein Mehrspartenhaus mit den historischen Stadttheatern in der Universitätsstadt Freiberg und in Döbeln sowie attraktiven Open-Air-Spielstätten wie der Seebühne Kriebstein. Gespielt wird im gesamten Landkreis Mittelsachsen, einer Region in der Mitte zwischen Chemnitz, Dresden und Leipzig mit etwa 300.000 Einwohnern.

Interessierte wenden sich bitte ausschließlich per E-Mail mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Foto und ggf. weiterem aussagekräftigen Material an:

Kerstin Berndt
Personalleitung
berndt@mittelsaechsisches-theater.de


Wir begrüßen alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind erwünscht. Bei Unterrepräsentanz eines Geschlechts in einem Bereich wird bei gleicher Qualifikation das unterrepräsentierte Geschlecht bevorzugt eingestellt. Mit Rücksicht auf diese Regelung werden Menschen mit Behinderungen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Desweiteren werden die eingereichten Unterlagen im Rahmen des Auswahlverfahrens an die betreffende Abteilungsleitung und die ggf. rechtlich zu beteiligenden Gremien weitergegeben.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Aufwendungen, die in Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, können leider nicht erstattet werden.







Logo der Institution

Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH

Borngasse 1
09599 Freiberg

Kerstin Berndt
Tel. 03731-358231
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
NV Bühne

Berufsbereich:
Weitere

Vertragsbeginn:
01.08.2022

Bewerbungsschluss:
15.02.2022