09.12.2021

Leiter/in Personal & Recht

Im Theater Oberhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Leiter*in Personal und Recht

Das Theater Oberhausen ist das größte reine Schauspielhaus im westlichen Ruhrgebiet und versteht sich als Stadttheater mit einem vielfältigen Programm für die gesamte Bevölkerung. Das Theater bietet pro Spielzeit bis zu 17 Produktionen mit einer großen ästhetischen und inhaltlichen Spannweite. Diese reicht von Uraufführungen, Romandramatisierungen, Aufführungen klassischer Texte bis hin zu projekthaften, performativen oder auch vom Tanz geprägten Eigenentwicklungen sowie digitalen Formaten und Kooperationen im Stadtraum. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Angebot für Kinder, Jugendliche und Familien sowie Kitas und Schulen.
Das Theater verfügt über mehrere Spielstätten, das Große Haus mit 460 Plätzen, dem Saal 2 und einem variablen Veranstaltungsraum mit Bar (Pool), beide mit variabler Platzzahl. Das Theater Oberhausen möchte die Vielfalt der Gesellschaft (auch) in der Belegschaft widerspiegeln und beschäftigt rd. 120 Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Natio-nen im Ensemble, der Regie, der Dramaturgie, in Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie in Technik und Verwaltung.

Das Theater Oberhausen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung Personal und Recht (m/w/d), die Freude an der tatkräftigen strategischen, konzeptionellen und operativen Weiterentwicklung der personalwirtschaftlichen und rechtlichen Themen und Prozesse des Hauses in enger Zusammenarbeit mit der Theaterleitung hat.

Aufgabengebiet:
• Leitung der Personalabteilung in sämtlichen personalwirtschaftlichen Fragestellungen einschließlich professioneller Durchführung personalwirtschaftlicher Prozesse
• Sicherstellung und strategische wie konzeptionelle Weiterentwicklung aller personal-wirtschaftlichen Prozesse wie Recruiting, Vertragswesen (TVöD, NV Bühne, Gast-, Regie-, Kooperationsverträge), Onboarding, Personalentwicklung, Abrechnungswe-sen, Zeitwirtschaft, allgemeine Personalverwaltung, etc.
• Steuerung, Evaluation und Digitalisierung von Arbeitsprozesse und Ausbau der Servicequalität
• Vertrauensvolle, fachliche Beratung und Unterstützung von Führungskräften und Mitarbeiter*innen bei personalwirtschaftlichen Fragen und Sonderthemen
• Professionelle Durchführung von Personalauswahlverfahren und Schaffung einheitlicher Qualitätsstandards in Recruiting- und Onboarding-Prozessen
• Aufbau von Personalentwicklungsprozessen einschließlich Aufbau und Verstetigung von Schulungs- und Fortbildungsprogrammen zu theaterspezifischen Schwerpunkten
• Entwicklung von Konzepten und Mitarbeit in Projekten, z.B. zu diversitätsorientierter Personalführung, Entwicklung Leitbild und Führungsgrundsätze im Rahmen des mehrjährigen 360°-Förderprojektes der Kulturstiftung des Bundes
• Vorbereitung von Rats- und Ausschussbeschlüssen zu Händen der Theaterleitung
• Mitwirkung bei der Zusammenarbeit mit dem Personalrat und der Gleichstellungsstelle
• Mitwirkung beim Aufbau eines Fördermanagements zur gezielten Gewinnung externer Fördergelder und -projekte einschließlich effizienter und effektiver Administration. Beratung und Unterstützung der Fachabteilungen in allen Förderfragen
• Mitwirkung beim Aufbau eines Berichtswesen / Fördercontrolling sowie Weiterentwicklung Fördercontrolling, Prüfung von Anträgen und Verwendungsnachweisen
• Mitwirkung bei der Wirtschaftsplanung einschließlich Investitionen und Fördermittel und Analyse von Soll/Ist-Abweichungen
• Mitwirkung beim Jahresabschluss und Betriebsprüfungen (z.B. Künstlersozialkasse etc.)
• Unterstützung der Theaterleitung in rechtlichen und organisatorischen Fragestellungen (wie Arbeitsrecht, Steuerrecht, Vertragsrecht, Versicherungen, Organisationsent-wicklung etc.)
• Weiterentwicklung der Umsetzung der DSGVO-Prozesse und Verfahren
• Mitwirkung bei der Organisationsentwicklung des Theaters.

Bewerbungsvoraussetzungen:
• Erfolgreich abgeschlossenes Studium mit den Schwerpunkten Personalmanagement, Rechtswissenschaften, Kulturmanagement oder vergleichbar oder ein abgeschlosse-ner Verwaltungslehrgang VL II
• Umfassende Kenntnisse der einschlägigen Regelungen im Tarifrecht, NV Bühnen-recht, allgemeiner Rechtsgebiete
• Fähigkeit zum selbständigen und konzeptionellen Arbeiten, Hands-on-Mentalität
• Systemisches Denken, Gestaltungswille und Bereitschaft, Change Prozesse konzepti-onell und operativ zu begleiten
• Überzeugendes authentisches Auftreten mit sehr hohen kommunikativen Fähigkeiten
• Hohe persönliche und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit
• Erfahrung im Konfliktmanagement
• Verhandlungsgeschick, Moderationsfähigkeit
• IT-Affinität und (sehr) gute EDV-Kenntnisse (MS-Office Anwendungen) sowie Erfah-rung mit Personalwirtschaftssystemen
• Bereitschaft, die Arbeitszeit an die dienstlichen Belange auszurichten
• Bereitschaft zur Fortbildung und Dienstreisen
• Leidenschaft für Theater, Kunst und Live-Entertainment

Arbeitszeit: Vollzeit (100%), wöchentliche Arbeitszeit 39,0 Std.
Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Die konkrete Aufteilung der
Wochenarbeitszeit erfolgt in Abhängigkeit von den Anforderungen
des Arbeitsplatzes.

Die Theaterleitung behält sich die Möglichkeit vor, das Aufgabengebiet weiterzuentwickeln. Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne: Frau Doris Beckmann (0208-8578.150).

Generell sollte großes Interesse am Theater vorhanden sein. Das Theater nimmt nicht am Gleitzeitverfahren teil. Der Jahresurlaub ist überwiegend innerhalb der Theaterferien zu nehmen.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des TVÖD, Entgeltgruppe 12 TVÖD

Nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes LGG für das Land Nord-rhein-Westfalen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Geeignete Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen sind schriftlich an das Theater Oberhausen, z. Hd. Frau Marie-Chantal Lorenz, Assistenz Verwaltungsdirektorin, oder per E-Mail an lorenz@theater-oberhausen.de bis zum 19.12.2021 zu richten.

Logo der Institution

Theater Oberhausen

Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen

Marie-Chantal Lorenz
Tel. 0208-8578-151
E-Mail verfassen

Vertragstyp:
TVÖD

Berufsbereich:
Dramaturgie / Marketing / Presse / ÖA / KBB

Vertragsbeginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss:
19.12.2021